Sicherheit auf der Autobahn

Viele Autofahrer fühlen sich beim Autofahren auf der Autobahn unwohl. Doch laut einer Unfallforschung der UDV (Unfallforschung der Versicherung) sind die Autobahnen die sichersten Straßen Deutschlands.

Nach dem Einfahren auf die Autobahn rechtzeitig in den Verkehr einfädeln ohne andere zu gefährden, bei langen Fahrten gegen die Müdigkeit ankämpfen und das Tempolimit einhalten und darauf achten, dass man die passende Ausfahrt oder die Anschlussstellen nicht verpasst; darauf und auf noch vieles mehr muss man achten, damit man auf der Autobahn sicher unterwegs ist.

Informieren Sie sich vor der Fahrt über die Verkehrslage und entscheiden Sie, bevor Sie losfahren, welche Autobahn Sie nehmen wollen.

Richtig einfahren

Beschleunigen Sie schnell sobald Sie auf den Beschleunigungsstreifen fahren und versuchen Sie am Ende des Fahrstreifen die gleiche Geschwindigkeit zu haben wie der fließende Verkehr.

blinken Sie, schauen Sie in den Rückspiegel und wechseln Sie erst dann die Spur wenn sich direkt hinter ihnen kein Fahrzeug befindet und sie freie Fahrt haben.

Passen Sie ihr Fahrverhalten immer der Verkehrssituation an, d.h. im Fall von Stau fahren Sie langsamer und drängen Sie sich nicht in den Verkehr.

Beschilderung richtig lesen

Eine weiße Straße auf blauem Hintergrund kennzeichnet den Anfang, eine weiße Straße auf blauem Hintergrund die rot durchgestrichen ist das Ende der Autobahn.

Alle Verkehrszeichen, die mit der Entfernung zum Ziel zu tun haben sehen auf den Autobahnen in Deutschland ziemlich gleich aus. Weiße Schrift auf blauem Hintergrund.

Das Ziel das in größter Entfernung liegt steht ganz oben, das nächstgelegene Ziel unten. Müssen Sie über mehrere Autobahnen fahren, um ihr Ziel zu erreichen, werden Sie unter einem weißen Trennstrich mit Angabe der jeweiligen Autobahnnummer angezeigt.

Ist über dem Ausfahrtsschild ein „U“ zu sehen steht dieses für eine Bedarfsumleitung; bei Stau zeigt es den Verlauf der Umleitung an und wird Sie am Ende wieder auf die richtige Autobahn bringen.

Autobahnbaustellen

Autobahnbaustellen sind furchtbar nervig, besonders wenn sie lange andauern. Aber sie sind auch wichtig um die Autobahnen zu modernisieren und sicherer zu machen. Die Baukosten für die Erneuerungen im Straßenwesen sind enorm.

Die unfallträchtigen Autobahnbaustellen sind deshalb so gefährlich weil der Platz und die Möglichkeiten zum Ausweichen geringer sind.

Im Normalfall darf die Überholspur nur von Fahrzeugen mit maximal zwei Meter Breite befahren werden. Achtung: Es können durchaus auch Pkws die zwei Meter Grenze knacken. Im Zweifelsfall lieber nachmessen.