Gesetzliche Regeln: Winterreifen

Zwei Mal im Jahr werden in Deutschland die Wagenheber rausgeholt – ab Ende Oktober ist es wieder soweit und viele Autofahrer in Deutschland ziehen ihre Winterreifen auf.

Denn zum Wechsel der Jahreszeiten müssen auch die Reifen den Wetterverhältnissen angepasst werden. Wer sich selbst nicht die Mühe machen will, der muss eine Werkstatt aufsuchen, welche dann die Sommerreifen durch Winterreifen tauscht.

Man sollte immer darauf achten keine Billigreifen zu kaufen, auch wenn man Geld sparen möchte.

Wann muss man spätestens Winterreifen aufziehen?

Eine Vorschrift ab wann man mit Winterreifen fahren muss gibt es nicht. Die meisten Autofahrer fahren von Oktober bis Ostern mit Winterreifen.

Eine gesetzliche Vorschrift ist das aber nicht. Ab einer Profiltiefe von nur noch drei Millimetern sollten die Pneus ausgemustert werden. Dasselbe gilt, wenn die Winterreifen älter als vier Jahre sind.

Welche Vorteile haben Winterreifen gegenüber Sommerreifen?

Winterreifen haften um einiges besser am Boden als Sommerreifen. Winterreifen werden aus einer weicheren Gummimischung mit zusätzlichen Rillen gefertigt, in denen sich bei niedrigeren Temperaturen Schneematsch und Schnee gar nicht erst festsetzen.

Sie heißen daher Matsch- und Schnee-Reifen (M+S-Reifen).

Muss man mit einem Bußgeld rechnen, wenn man im Winter mit Sommerreifen fährt?

Wird man im Winter mit Sommerreifen erwischt zahlt man zwischen 40 und 60 € Strafe.

Den doppelten Betrag muss man zahlen wenn man durch das Fahren mit Sommerreifen im Winter andere Autofahrer behindert, zum Beispiel wenn man bei Glatteis liegen bleibt.

Sind Ganzjahresreifen genauso gut wie Winterreifen?

Ein Test des ADAC zeigt, dass Ganzjahresreifen nicht so gut sind wie richtige Winterreifen. Durch die Reihe haben alle getesteten Winterreifen mit „gut“ abgeschnitten.

Lieber ein paar Euro mehr für gute Winterreifen ausgeben, damit man maximale Sicherheit auf den Straßen hat.

Motorräder

Motorräder gelten auch als Kfz und müssen somit im Winter dementsprechend winterfest gemacht werden.

Es werden jedoch nur wenig spezielle Winterreifen für Motorräder angeboten. Motorradfahrer sollte sich unabhängig von der Art der Bereifung des deutlich erhöhten Risikos bewusst sein, das sich durch die teilweise starke Reduzierung des Reibwertes an den Reifen grundsätzlich ergibt.

hotline unfallhelden

Warum UNFALLHELDEN?

  • Bis zu 1.000 Euro mehr Schadensersatz

  • Sparen Sie sich Zeit und Mühe nach dem Unfall

  • All inclusive: Gutachter, Werkstatt, Anwalt u.v.m.

  • TÜV-zertifiziert und sicher mit Partnern vor Ort

  • Für Sie entstehen keine Kosten

„Fazit: Unfall­helden nützlich und bequem“ Stiftung Warentest

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

Was passiert wenn man einen Unfall mit Sommerreifen im Winter verursacht?

Auch in der Haftpflichtversicherung hat die Benutzung von Sommerreifen auf Schnee erhebliche Auswirkungen, da es hier zu einer Mithaftung des Geschädigten kommen kann.

Wird die Betriebsgefahr erhöht, kann das zu einer Mithaftung des Fahrzeughalters führen.

Es kann zu einer Mithaftung von 20 % kommen, wenn das Fahrzeug, dass an einem Unfall beteiligt ist, mit Sommerreifen auf Schnee gefahren ist und somit ins rutschen oder schleudern kam.

Da es grobe Fahrlässigkeit ist mit Sommerreifen im Winter zu fahren, kann es auch generell zu einer Mithaftung kommen.

Es kommt darauf an ob die mögliche Gefahrensituation für den Durchschnittsfahrer erkennbar war oder nicht.

Wenn dies nicht der Fall war oder nachgewiesen werden kann, dass die Unfallursache nichts mit den Sommerreifen zu tun hat ist eine Mithaftung ausgeschlossen.

Besonderheiten bei Mietwagen

Bei der Autovermietung werden Winterreifen oft als Zusatzausrüstung angeboten. Natürlich sind Autovermieter dazu verpflichtet ein Auto zur Verfügung zu stellen, dass verkehrssicher und fahrbereit ist.

Das ist nicht der Fall wenn Sie ein Auto vermietet bekommen, dass Sommerreifen trägt, obwohl tiefster Winter herrscht.

Sie sollten im Vorfeld abklären, dass Ihnen ein Fahrzeug mit Winterreifen zur Verfügung gestellt wird.

Reifenpanne

Wer während dem Autofahren eine Reifenpanne hat und nur einen Sommerreifen zum wechseln hat muss nicht mit einer Strafe oder einem Bußgeld rechnen.

Die Fahrt darf fortgesetzt werden, Sie sollten allerdings vorsichtig fahren und bei nächster Gelegenheit einen Winterreifen montieren.

hotline unfallhelden

Das sagen unsere Kunden:

Excellenter Service, sehr empfehlenswert. Das beste was mir passieren konnte nach einem Autounfall…

Karolin S.
Karolin S.UNFALLHELDEN-Kundin

Einfach genial! Der beste Service im Bereich Unfallabwicklung …einfach Hammer, besser gehts nicht 🙂 Top

Soheyl K.
Soheyl K.UNFALLHELDEN-Kunde

Sehr guter Service bin voll zufrieden

Greta G.
Greta G.UNFALLHELDEN-Kundin

… alleine hätte ich das wohl nie geschafft.

Nine M.
Nine M.UNFALLHELDEN-Kundin

Sehr guter Service, ich war rundum zufrieden. Die Unfallhelden nehmen einem lästige Arbeit ab.

Christoph D.
Christoph D.UNFALLHELDEN-Kunde