Autounfall – was steht mir zu? Welche Schadenspositionen gibt es?

Darf ich nach dem Unfall einen Gutachter beauftragen und werden die Kosten von der gegnerischen Versicherung übernommen?

Ja, als Unfallopfer haben Sie das Recht, einen Unfallgutachter mit der Beweissicherung und Feststellung der Schadenhöhe an Ihrem Fahrzeug zu beauftragen.

Der Unfallverursacher bzw. seine Haftpflichtversicherung haben das Sachverständigenhonorar zu bezahlen. Anders ist dies nur dann, wenn der Schadenumfang so gering ist, dass ein Gutachter nicht erforderlich ist (sog. Bagatellschaden; die Grenze liegt bei etwa 700 bis 800 Euro).

Habe ich als Geschädigter Anspruch auf Ersatz der Reparaturkosten nach dem Autounfall?

Ja, als Geschädigter haben Sie das Recht, die Reparaturkosten für die Reparatur des KFZ von der gegnerischen Haftpflichtversicherung zu verlangen.

Das Verkehrsrecht gesteht Ihnen als Schadensersatz zu, die Reparaturkosten entweder konkret (also mit Rechnungen der Werkstatt o.ä.) oder fiktiv (also in der Schadenshöhe, die der Gutachter ermittelt hat) gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung abzurechnen.

Die Reparaturkosten richten sich natürlich nach dem Schadenumfang.

„Unfallhelden bietet ein Komplettpaket zum Thema Unfall und KFZ, verbunden mit dem Service einer vollständigen Unfallabwicklung, wie es im deutschen Raum kein zweites Angebot gibt.“ CHIP

„Fazit: Unfall­helden nützlich und bequem“ Stiftung Warentest