Der Geschädigte steht an der Unfallstelle und fragt sich, ob er jetzt die Polizei alarmieren, den Zentralruf der Versicherer einen Automobilclub (z.B. AVD) oder die gegnerische Haftpflichtversicherung anrufen soll, um Unfallhilfe zu erhalten.
Zunächst sollten die Unfallbeteiligten generell Ruhe bewahren, den Unfallort sichern und prüfen, ob bei dem Autounfall Personen verletzt worden sind.

Verhalten an der Unfallstelle

Nach einem Verkehrsunfall und nachdem Sicherung der Unfallstelle und ggf. Alarmieren von Polizei und Notruf erfolgt sind, sollten sich die Unfallbeteiligten ein Bild vom Schadenumfang verschaffen.

Meist liegt zum Glück nur ein einfacher Blechschaden vor, aber auch schon bei einem weniger starken Auffahrunfall kann es sein, dass der Geschädigte oder der Unfallgegner verletzt sind.

Wichtig ist nun die Beweissicherung, um später die Unfallabwicklung mit der Versicherung möglichst reibungslos gestalten zu können.

Die Versicherung wird nach einem Autounfall nicht leichtfertig den Schaden bezahlen, sie wird vielmehr vieles tun, um selbst Geld zu sparen.

Die Beweissicherung nach einem Verkehrsunfall

Wichtig ist, dass für die Abwicklung mit dem Versicherer der durch den Unfall entstandene Schadenumfang und der Unfallhergang gut dokumentiert sind. Das hilft auch später für das Gutachten.

Am Unfallort sollten also Fotos gemacht werden, auf denen sich die gesamte Situation gut erkennen lässt. Dadurch lässt sich später besser klären, warum es gekracht hat, und der Unfallverursacher identifizieren.

Ein kurzer Unfallbericht und eine Unfallskizze können sehr hilfreich sein. Der Geschädigte benötigt außerdem die Personalien des Verursachers, vielleicht auch den Namen seiner Haftpflichtversicherung (z.B. mittels Versicherungskarte) und im besten Fall Zeugen, um die Unfallabwicklung bestmöglich gestalten zu können.

hotline unfallhelden

Warum UNFALLHELDEN?

  • Bis zu 1.000 Euro mehr Schadensersatz

  • Sparen Sie sich Zeit und Mühe nach dem Unfall

  • All inclusive: Gutachter, Werkstatt, Anwalt u.v.m.

  • TÜV-zertifiziert und sicher mit Partnern vor Ort

  • Für Sie entstehen keine Kosten

„Fazit: Unfall­helden nützlich und bequem“ Stiftung Warentest