Registrieren
3 Gründe warum Sie sich bei Unfallhelden registrieren sollten:
  • Es besteht keinerlei Risiko. Die Mitgliedschaft bei den Unfallhelden ist kostenlos und wird es immer bleiben!
  • Wenn Sie in einen Unfall verwickelt sind, können Sie den Unfall einfacher melden und die Unfallhelden können schneller damit beginnen, Ihre Rechte zu verfolgen!
  • Genießen Sie als registriertes Mitglied Zugriff auf exklusive Vorteile, die die Unfallhelden Ihnen und Ihrem Fahrzeug bieten können!
Anrede: *
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Passwort: *
Passwort wiederholen: *
Bitte beachten Sie, dass alle Eingabefelder Pflichtfelder sind.

Was tun nach unverschuldetem Unfall?

Zurück zur Startseite

Was tun nach unverschuldetem Unfall?

kostenfreie_hotline

Ein unverschuldeter Verkehrsunfall ist unangenehm. Der Unfallgeschädigte muss sich mit der Schadenregulierung auseinandersetzen und kennt sich meist im Verkehrsrecht nicht aus. Wichtig sind für den Anfang folgende Punkte:

  • Bei einem unverschuldeten Unfall benötigt man die eigene Versicherung nicht. Der Unfallgegner bzw. dessen Haftpflichtversicherung muss den Unfallschaden bezahlen.
  • Die Versicherung des Unfallgegners hat kein Interesse, bei unverschuldetem Unfall dem Geschädigten möglichst viel Schadensersatz zu bezahlen.
  • Die Polizei nimmt den Verkehrsunfall zwar auf, kümmert sich aber überhaupt nicht darum, dass der Autounfall abgewickelt wird.
  • Dem Geschädigten stehen zahlreiche Ansprüche zu, die er als Laie gar nicht kennen kann.

Deshalb ist es gerade bei unverschuldetem Unfall sehr sinnvoll, die Unfallabwicklung in professionelle Hände zu geben.

Zur unabhängigen und unverbindlichen Schadenmeldung bei den UNFALLHELDEN hier klicken

Was tun nach unverschuldetem Unfall? Die Feststellung der Schadenshöhe

Ein unverschuldeter Autounfall führt natürlich zu Schäden an KFZ und manchmal auch an Leib und Leben von Menschen. Um die Schadenshöhe bezüglich des Sachschadens festzustellen, empfiehlt sich ein Schadengutachten.

Das Schadengutachten dient der Beweissicherung und eben auch der Feststellung der Schadenshöhe, die der Geschädigte von der gegnerischen Haftpflichtversicherung verlangen kann. Die Alternative zum Schadengutachten ist ein Kostenvoranschlag einer Werkstatt. Dies ist allerdings aus mehreren Gründen nachteilig:

  • Das Gutachten beziffert die Wertminderung und die Grundlagen für die Nutzungsausfallentschädigung. Der Kostenvoranschlag nicht.
  • Das Gutachten enthält Lichtbilder und bietet damit für die Beweissicherung der Unfallschäden am KFZ Vorteile.
  • Der Gutachter gibt auch Wiederbeschaffungswert und Restwert des KFZ an, so dass bei einem Totalschaden die Unfallabwicklung erfolgen kann.

Die Kosten für ein Schadengutachten bei unverschuldetem Autounfall muss übrigens die gegnerische Versicherung bezahlen. Es gibt damit keinen Grund, weshalb der Geschädigte keinen Gutachter beauftragen sollte.

Zur unabhängigen und unverbindlichen Schadenmeldung bei den UNFALLHELDEN hier klicken

Ausnahme: Bagatellschäden

Eine Ausnahme für die Kostentragungspflicht besteht nur bei sog. Bagatellschäden. Das ist der Fall, wenn der Sachschaden am Fahrzeug des Geschädigten nicht höher ist, als etwa 770 Euro (sog. Bagatellgrenze). Bei Bagatellschäden wäre die Schadensabwicklung mittels Gutachten unverhältnismäßig, da die Kosten für den Gutachter ungefähr so hoch wären, wie der Schaden selbst.

unfallhelden ausprobieren

Dass ein unverschuldeter Autounfall allerdings derart wenig Schaden verursacht, ist die große Ausnahme. Der Unfallgeschädigte erleidet schon dann einen höheren Schaden, wenn zum Beispiel die Heckschürze des KFZ einen kleinen Bruch erleidet. Außerdem wird ein erfahrener Gutachter bei einem Bagatellschaden kein vollwertiges Gutachten erstellen, sondern lediglich ein sog. Kurzgutachten. Die Kosten dafür wiederum müssen von der Versicherung des Unfallgegners bezahlt werden.

Zur unabhängigen und unverbindlichen Schadenmeldung bei den UNFALLHELDEN hier klicken

Was tun nach unverschuldetem Unfall: Der Unfallbericht

kostenfreie_hotline

Um den Schaden bei der Haftpflichtversicherung des Schädigers geltend zu machen, ist neben dem Schadengutachten ein kurzer Unfallbericht erforderlich. Dieser muss eine Schilderung des Unfallherganges enthalten und vor allem die Angabe, welches KFZ den Unfall verursacht hat. Dadurch prüft der Versicherer seine Einstandspflicht. Fotos von der Unfallstelle sind ebenfall hilfreich.

Den Unfallbericht sollte der Geschädigte übrigens gerade beim unverschuldeten Unfall nicht selbst bei der Versicherung einreichen. Der Geschädigte kennt sich in aller Regel im Verkehrsrecht nicht aus und ist deshalb der Versicherung deutlich unterlegen. Lässt der Geschädigte den Verkehrsunfall durch einen Rechtsanwalt abwickeln, besteht für ihn kein Risiko. Der Rechtsanwalt sorgt dafür, dass alle Ansprüche des Geschädigten erfüllt werden und die Anwaltskosten muss ebenfalls die Versicherung bezahlen. Nach dem Verkehrsrecht können dem Unfallopfer je nach Einzelfall

  • Ersatz der Reparaturkosten
  • Wertminderung
  • Nutzungsausfallentschädigung
  • Ersatz für Haushaltsführungsschaden
  • Schmerzensgeld
  • Ersatz der Kosten für einen Mietwagen
  • und nach zahlreiche weitere Ansprüche zustehen.

Deshalb ist es gerade dann ratsam, einen Rechtsanwalt einzubeziehen, wenn ein unverschuldeter Autounfall eingetreten ist.

Was tun nach unverschuldetem Unfall: Muss die eigene Kaskoversicherung informiert werden?

Die eigene Kaskoversicherung muss bei einem unverschuldeten Autounfall nicht informiert werden. Das kann nur dann anders sein, wenn der Unfallgegner unbekannt ist und der Geschädigte den Schaden an seinem KFZ von seiner eigenen Kaskoversicherung regulieren lassen will. Davon ist allerdings deshalb abzuraten, weil der Geschädigte dann als Versicherungsnehmer der Kaskoversicherung künftig höhere Beiträge zu bezahlen hat. Dies sollte der Geschädigte als nur als allerletzte Möglichkeit nach einem Verkehrsunfall tun.


29.12.2017

Sie hatten einen Autounfall?
Wir machen das für Sie!


Unfallmeldung

Oder rufen Sie uns gebührenfrei an:
0800 72 41 794

















Sie hatten einen Autounfall? Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen - versicherungsunabhängig und für Sie kostenlos.

KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 72 41 794

Oder melden Sie uns den Unfall einfach und komfortabel über unsere Website:

Hier Unfall melden

Sie möchten uns per Email kontaktieren?

service@unfallhelden.de