Registrieren
3 Gründe warum Sie sich bei Unfallhelden registrieren sollten:
  • Es besteht keinerlei Risiko. Die Mitgliedschaft bei den Unfallhelden ist kostenlos und wird es immer bleiben!
  • Wenn Sie in einen Unfall verwickelt sind, können Sie den Unfall einfacher melden und die Unfallhelden können schneller damit beginnen, Ihre Rechte zu verfolgen!
  • Genießen Sie als registriertes Mitglied Zugriff auf exklusive Vorteile, die die Unfallhelden Ihnen und Ihrem Fahrzeug bieten können!
Anrede: *
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Passwort: *
Passwort wiederholen: *
Bitte beachten Sie, dass alle Eingabefelder Pflichtfelder sind.

Unfallabwicklung - so einfach geht das!

Zurück zur Startseite

Die Unfallabwicklung


09.07.2015

Was ist Unfallabwicklung und wie funktioniert sie?

Was für Schadenspositionen regulieren die gegnerischen Versicherer nach einem Verkehrsunfall und wovon hängt die Erstattungsfähigkeit bei der Schadenabwicklung ab?

Nach einem Verkehrsunfall ist vor allem der Geschädigte mit der Unfallabwicklung oft stark gefordert, zumal die gegnerische Haftpflichtversicherung nichts zu verschenken hat und damit oftmals nicht dasjenige regulieren wird oder will, was dem Geschädigten nach einem Haftpflichtschaden eigentlich zusteht.

Welche Schadenspositionen sind nach einem Unfall von der gegnerischen Haftpflichtversicherung zu ersetzen?

Hat der Unfallgegner den Unfall verschuldet, so muss dessen Versicherung grundsätzlich alle Schäden bezahlen, die durch den Verkehrsunfall entstanden sind.

Die Erstattungsfähigkeit hängt also von der Schuldfrage ab und von der Angemessenheit der im Einzelnen entstandenen Kosten. Positionen wie Wertminderung, Kosten für Leihwagen und Abschleppdienst sowie Nutzungsausfall während der Reparaturdauer gehören im Haftpflichtfall ebenso dazu, wie Reparaturkosten und Kosten für Rechtsanwalt und Gutachten eines Sachverständigen.

Hängt die Schadenabwicklung vom Fahrzeugtyp ab?

Nein, grundsätzlich ist es egal, ob der Geschädigte Halter eines Fiat, Alfa, Ford, Toyota oder Porsche Turbo ist. Die Haftpflichtversicherung muss in der gleichen Weise regulieren, ist allerdings das Fahrzeug insgesamt teurer oder der Schaden größer, wird die Versicherung noch größere Anstrengungen unternehmen, um bei der Unfallabwicklung möglichst viel zu sparen.

Ist für die Unfallabwicklung eine Unfallskizze und/oder ein ausgefüllter Unfallfragebogen erforderlich?

Nein, der Verunfallte benötigt für die Abwicklung weder eine Unfallskizze, noch einen ausgefüllten Unfallfragebogen. Solche Dokumente sind höchstens nützlich, damit die gegnerische Versicherung besser regulieren kann. Eine Unfallskizze kann der Verunfallte übrigens selbst zeichnen oder sich eines Tools zur Erstellung einer Unfallskizze bedienen (ein sehr nützliches Tool zur Erstellung einer Unfallskizze gibt es hier).

Hängt die Wertminderung nach einem Autounfall von der Fahrzeugmarke ab?

Die Wertminderung ist hinsichtlich der Erstattungfähigkeit wiederum unabhängig von der Fahrzeugmarke, ob das Unfallopfer also Fiat, Toyota oder Jeep fährt, ist nicht entscheidend. Unterschiedliche Automobile sind allerdings unterschiedlich wertvoll, es liegt also auf der Hand, dass ein hochpreisiges Fahrzeug schneller einen Wertverlust erfährt, als ein günstigeres Auto. Derselbe Unfall wird also bei einem Porsche wohl zu einer höheren Minderung führen, als beispielsweise bei einem Fiat.

Spielt es für die Schadenregulierung eine Rolle, ob das Auto ein Neuwagen oder Gebrauchtwagen ist?

Ja, das spielt zum Beispiel eine Rolle für die Frage, ob der Verunfallte das Auto in einer markengebundenen Fachwerkstatt reparieren lassen kann (beim Neuwagen bis drei Jahre müssen Unfallgegner und Versicherung dies in jedem Fall hinnehmen), oder ob die Reparatur in einem freien Autohaus stattfinden kann (bei älteren Gebrauchtwagen wird dies von der gegnerischen Haftpflichtversicherung sicher behauptet werden). Je nach Alter der durch den Unfall betroffenen Automobile muss die Versicherung höhere Reparaturkosten also unter Umständen nicht hinnehmen, auch wenn ihr Versicherungsnehmer den Unfall verschuldet hat.

Wird der Nutzungsausfall auch durch Gutachten bestimmt?

Ja, das Gutachten benennt, wie lange die Reparatur nach dem Verkehrsunfall dauern wird. Zum Schaden gehört damit auch die Nutzungsausfallentschädigung für den Zeitraum, in dem das Fahrzeug im Autohaus zur Reparatur ist und dem Geschädigten nicht zur Verfügung steht. Dafür müssen der Unfallverursacher bzw. seine Versicherung ebenfalls Ersatz für den Schaden leisten.

Sind die Kosten für Rechtsanwalt und Gutachten von der gegnerischen Versicherung zu tragen?

Ja, gerät der Geschädigte unverschuldet in einen Unfall, muss die Versicherung auch die Kosten für Rechtsanwalt und Gutachten bezahlen.

Kann die Versicherung bei der Unfallabwicklung eine Nachbesichtigung des Fahrzeugs verlangen?

Nein, eine spätere Besichtigung durch einen weiteren Gutachter kann der gegnerische Versicherer vom Verunfallten grundsätzlich nicht verlangen, es sei denn, das nach dem Unfall erstellte Gutachten weist so gravierende Mängel auf, dass die Versicherung einzelne Schadenspositionen oder die Schadenshöhe insgesamt berechtigt in Zweifel zieht.

Muss die Haftpflichtversicherung die Kosten für einen Leihwagen tragen?

Ja, grundsätzlich muss die Versicherung die Kosten für einen Leihwagen übernehmen, sofern sie angemessen sind.

Ist das Unfallauto beispielsweise ein Porsche Cayman, so muss der Verunfallte als Ersatzfahrzeug zum Beispiel einen Ford Fiesta nicht hinnehmen. Auf der anderen Seite kann der Fahrer eines Fiat 500 nach einem Autounfall keinen Mercedes S-Klasse als Ersatzwagen verlangen.

Was ist ein Kaskoschaden?

Automobile geraten nicht nur unverschuldet in einen Verkehrsunfall, manchmal wird auch durch ein Schadensereignis ohne Fremdeinwirkung ein Schaden am Auto entstehen und eine Instandsetzung notwendig (z.B. Scheibenreparatur). Was die Versicherung in einem solchen Fall zu bezahlen hat, richtet sich nach dem Versicherungsvertrag, in der Regel wird der Fahrzeughalter eine Scheibenreparatur oder kleinere Schäden am Lack von der Versicherung bezahlt bekommen können.

Sie hatten einen Autounfall?
Wir machen das für Sie!


Unfallmeldung

Oder rufen Sie uns gebührenfrei an:
0800 72 41 794














Sie hatten einen Autounfall? Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen - versicherungsunabhängig und für Sie kostenlos.

KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 72 41 794

Oder melden Sie uns den Unfall einfach und komfortabel über unsere Website:

Hier Unfall melden

Sie möchten uns per Email kontaktieren?

service@unfallhelden.de