Registrieren
3 Gründe warum Sie sich bei Unfallhelden registrieren sollten:
  • Es besteht keinerlei Risiko. Die Mitgliedschaft bei den Unfallhelden ist kostenlos und wird es immer bleiben!
  • Wenn Sie in einen Unfall verwickelt sind, können Sie den Unfall einfacher melden und die Unfallhelden können schneller damit beginnen, Ihre Rechte zu verfolgen!
  • Genießen Sie als registriertes Mitglied Zugriff auf exklusive Vorteile, die die Unfallhelden Ihnen und Ihrem Fahrzeug bieten können!
Anrede: *
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Passwort: *
Passwort wiederholen: *
Bitte beachten Sie, dass alle Eingabefelder Pflichtfelder sind.

Fiktive Abrechnung nach Totalschaden

Zurück zur Startseite
Komplettabwicklung in 5 Minuten!
Unfallhelden
Unfallabwicklung in Ihrem Sinn.

Sie hatten einen Autounfall?
Wir helfen: Kostenlos & kompetent.


Warum Unfallhelden?






eKomi - The Feedback Company: Alles bestens.

Sie haben Fragen?

Unsere Experten helfen Ihnen:
0800 72 41 794

Oder melden Sie Ihren Unfall
direkt über unser Formular

Unfallmeldung Unfallhelden sind sicher

Ihre Vorteile bei uns:

Deutscher Marktführer ver-
sicherungsunabhängiger
Komplettabwickler

Sichere Datenübertragung
dank SSL-Verschlüsselung

Geprüfte Partner bei Ihnen
in der Region

Garantiert unabhängig von
allen Versicherungen

Größter Komfort: Alles wird
für Sie erledigt

Volle Kontrolle: Sie geben nie
Ihr Fahrzeug aus der Hand

eKomi - The Feedback Company:

UNFALLHELDEN sind bekannt aus:

handelsblatt
focus online
autobild
deutsche startups
mittelstand nachrichten
it finanzmagazin
unitednetworker
experten report

Die fiktive Abrechnung nach einem Totalschaden



25.11.2015
Wenn es einmal richtig kracht, lautet nach Begutachtung des Schadens das Urteil des Sachverständigen oft "Totalschaden". In der Mehrheit der Fälle ist die fiktive Abrechnung hier die einzige Möglichkeit für das Unfallopfer, den Schaden zu beziffern und ersetzt zu erhalten.

Was genau ein Totalschaden und die fiktive Abrechnung sind, und worauf bei diesen Begriffen zu achten ist, erklärt der Ratgeber der Unfallhelden.

Der Totalschaden

Wenn wir von einem Totalschaden reden, meinen wir meistens einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Das bedeutet, dass der Geschädigte einen Reparaturaufwand (Reparaturkosten plus Zusatzkosten, wie Verbringungskosten) hat, der höher ist, als der Wiederbeschaffungsaufwand eines vergleichbaren KFZ auf dem Gebrauchtwagenmarkt.

Dieser ermittelt sich aus dem Wiederbeschaffungswert (Preis eines vergleichbaren Fahrzeuges zum Zeitpunkt unmittelbar vor dem Unfall) abzüglich Restwert (Wert des Fahrzeugs nach dem Unfall, der durch Restwertermittlung festgesetzt wird).

In diesem Fall schreibt das Wirtschaftlichkeitsgebot vor, dass das Auto ersetzt, und nicht repariert wird, um die Kosten für die Versicherung möglichst gering zu halten.

Hierzu gibt es eine prominente Ausnahme: die sogenannte 130%-Regel.

Sie besagt, dass der Geschädigte sein Auto auch bei einem wirtschaftlichen Totalschaden reparieren kann, wenn die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert lediglich um 30% überschreiten und nachgewiesen werden kann, dass das Auto nach Reparatur noch mindestens ein halbes Jahr genutzt werden wird.

In diesem Fall geht das Integritätsinteresse des Unfallopfers über das Wirtschaftlichkeitsgebot.

Technischer Totalschaden vs. wirtschaftlicher Totalschaden

Der wirtschaftliche Totalschaden ist vom technischen Totalschaden abzugrenzen. Von diesem spricht man, wenn es mit technischen Mitteln nicht möglich ist, den Fahrzeugschaden zu beseitigen.

Aus diesem Grund wird der wirtschaftliche Totalschaden oft auch als „unechter“ Totalschaden bezeichnet.

Die fiktive Abrechnung

Fiktive Abrechnung bedeutet, dass die Schadensabrechnung nicht auf der konkreten Reparaturkostenbasis, sondern auf Gutachtenbasis (d.h. auf Basis des professionellen Urteils eines Sachverständigen) erfolgt.

Grundsätzlich gilt, dass ein sorgfältiges Gutachten sämtliche relevanten Schadenspositionen, wie z.B. Nutzungsausfall oder merkantiler Minderwert, enthält. Einige Kosten, wie z.B. Verbringungskosten der Werkstatt, können vom Gutachter nicht vorhergesehen werden und werden somit nicht aufgenommen.

Des Weiteren liegen der Schätzung der Reparaturkosten Stundenverrechnungssätze zugrunde, die in Einzelfällen von den tatsächlichen Kosten gravierend abweichen können.

Aus diesem Grund ist es manchmal vernünftiger, bei Reparatur des Unfallfahrzeugs die Schadensabrechnung auf Basis der Reparaturkosten bei der Versicherung einzureichen.

Die fiktive Abrechnung hat dennoch einen großen Anwendungsbereich, gerade bei einem Totalschaden: Die fiktive Abrechnung wird in der Mehrheit der wirtschaftlichen Totalschäden angewendet, da durch die Unwirtschaftlichkeit der Reparatur nur der Ersatz des Unfallfahrzeuges von der Versicherung des Unfallgegners übernommen wird und somit eine Schadensabrechnung auf Basis der Reparaturkosten nicht sinnvoll wäre.

Konkret bedeutet dies, dass dem Geschädigten der Wiederbeschaffungsaufwand abzüglich Restwert von der Versicherung des Schädigers ersetzt wird.

Zusätzlich steht dem Unfallopfer Nutzungsausfallentschädigung für den Zeitraum der Neuanschaffung eines KFZs (sog. Wiederbeschaffung) zur Verfügung, solange er dies in einem angemessenen Zeitraum erledigt.

Unfallabwicklung nach einem Totalschaden

Grundsätzlich empfiehlt es sich, nach einem fremdverschuldeten Totalschaden immer einen Sachverständigen einzuschalten, damit Sie sämtliche Schadenspositionen dokumentiert haben.

Weiter ist es wichtig, einen Rechtsanwalt einzuschalten, um ihr Integritätsinteresse bestmöglich zu vertreten, um alle Ansprüche, die Sie als Unfallopfer haben, durchzusetzen.

Auf diesem Weg sind Sie für die Ersatzbeschaffung möglichst gut gestellt, falls eine fiktive Abrechnung die sinnvollere Alternative ist.

Die Unfallhelden haben ein flächendeckendes Netzwerk aus Gutachtern sowie eine langjährige Partnerschaft mit erfahrenen Rechtsanwälten. Wir kümmern uns gerne für Sie um die komplette Abwicklung Ihres Totalschadens – schnell, kompetent und kostenlos.


Sie hatten einen Autounfall?
Wir machen das für Sie!


Unfallmeldung

Oder rufen Sie uns gebührenfrei an:
0800 72 41 794













Sie hatten einen Autounfall? Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen - versicherungsunabhängig und für Sie kostenlos.

KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 72 41 794

Oder melden Sie uns den Unfall einfach und komfortabel über unsere Website:

Hier Unfall melden

Sie möchten uns per Email kontaktieren?

service@unfallhelden.de