Registrieren
3 Gründe warum Sie sich bei Unfallhelden registrieren sollten:
  • Es besteht keinerlei Risiko. Die Mitgliedschaft bei den Unfallhelden ist kostenlos und wird es immer bleiben!
  • Wenn Sie in einen Unfall verwickelt sind, können Sie den Unfall einfacher melden und die Unfallhelden können schneller damit beginnen, Ihre Rechte zu verfolgen!
  • Genießen Sie als registriertes Mitglied Zugriff auf exklusive Vorteile, die die Unfallhelden Ihnen und Ihrem Fahrzeug bieten können!
Anrede: *
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Passwort: *
Passwort wiederholen: *
Bitte beachten Sie, dass alle Eingabefelder Pflichtfelder sind.

Büro Grüne Karte

Einrichtung der Versicherungswirtschaft zur Schadenabwicklung
Zurück zur Startseite
Komplettabwicklung in 5 Minuten!
Unfallhelden
Unfallabwicklung in Ihrem Sinn.

Sie hatten einen Autounfall?
Wir helfen: Kostenlos & kompetent.


Warum Unfallhelden?






eKomi - The Feedback Company: Alles bestens.

Sie haben Fragen?

Unsere Experten helfen Ihnen:
0800 72 41 794

Oder melden Sie Ihren Unfall
direkt über unser Formular

Unfallmeldung Unfallhelden sind sicher

Ihre Vorteile bei uns:

Deutscher Marktführer ver-
sicherungsunabhängiger
Komplettabwickler

Sichere Datenübertragung
dank SSL-Verschlüsselung

Geprüfte Partner bei Ihnen
in der Region

Garantiert unabhängig von
allen Versicherungen

Größter Komfort: Alles wird
für Sie erledigt

Volle Kontrolle: Sie geben nie
Ihr Fahrzeug aus der Hand

eKomi - The Feedback Company:

UNFALLHELDEN sind bekannt aus:

handelsblatt
focus online
autobild
deutsche startups
mittelstand nachrichten
it finanzmagazin
unitednetworker
experten report

Deutsches Büro Grüne Karte e.V. –
Einrichtung der Versicherungswirtschaft zur Schadenabwicklung nach einem Unfall mit ausländischer Beteiligung


28.09.2015

Der Unfall mit Auslandsberührung

Das Deutsche Büro Grüne Karte ist eine Einrichtung europäischer Haftpflichtversicherer, mit dem Ziel, Geschädigten im Schadenfall die Schadenregulierung zu erleichtern.

Ein Verkehrsunfall ist für den Geschädigten kein erfreuliches Ereignis.

Tritt der Unfall in Deutschland ein und ist das KFZ des Unfallgegners in Deutschland zugelassen, ist es allerdings für den Verunfallten nicht besonders schwierig, den einstandspflichtigen Haftpflichtversicherer zu identifizieren und sich professionelle Verkehrsopferhilfe zu suchen, mit der die Regulierung und Abwicklung komfortabel und schnell gewährleistet werden kann.

Schwieriger ist dies allerdings, wenn der Unfall durch ein ausländisches Fahrzeug verursacht wird oder gar der Unfallort im Ausland liegt.

Dann nämlich ist das ausländische Fahrzeug auch bei einem ausländischen Versicherer versichert, den der Geschädigte nicht ohne weiteres herausfinden kann.

Hat also der Schädiger keine Versicherungskarte oder sonstige Dokumente dabei, die den Versicherer identifizieren oder weiß er nicht, wo das Fahrzeug versichert ist, wird die Identifikation der einstandspflichtigen Haftpflichtversicherung deutlich komplexer.
Für diese Fälle wurden auf Betreiben der UNO (dies fußt nicht auf einer EU-Richtlinie, wurde aber mehrmals durch eine solche Richtlinie beeinflusst) in den teilnehmenden Staaten von der Versicherungswirtschaft sog. Bureaux als multilaterales System geschaffen, die im jeweiligen Staat als Stelle für die Koordination und Abwicklung von Verkehrsunfällen fungieren.

Ferner wurde ein einheitliches Versicherungszertifikat (die sog. Internationale Grüne Versicherungskarte) eingeführt, mittels derer ein Fahrer eines KFZ bei einem Grenzübertritt so angesehen wurde, als wäre er nach den Bedingungen des jeweiligen Einreisestaates ordnungsgemäß versichert.

Das jeweilige Bureau wiederum stattet seine Mitglieder (die Autohaftpflichtversicherer) mit einer solchen Bescheinigung (Versicherungskarte) aus, die diese wiederum an ihre Versicherungsnehmer weitergeben und damit Versicherungsschutz bescheinigen.

Das einzelne Bureau hat zudem die Aufgabe, den jeweiligen Schadenfall zu bearbeiten, der von einem ausländischen KFZ in seinem Zuständigkeitsbereich verursacht wurde.

Die Dachorganisation über den jeweiligen Landesstellen ist das Council of Bureaux (CoB) mit Sitz in Brüssel.

Die Abkommen-Staaten

An dem Abkommen über das System Grüne Karte sind derzeit 46 Staaten beteiligt. Dies sind:
- Albanien
- Andorra
- Belgien
- Bosnien-Herzegowina
- Bulgarien
- Dänemark
- Deutschland
- Estland
- Finnland
- Frankreich
- Griechenland
- Großbritannien
- Iran
- Irland
- Island
- Israel
- Italien
- Kroatien
- Lettland
- Litauen
- Luxemburg
- Malta
- Marokko
- Mazedonien
- Moldawien
- Montenegro
- Niederlande
- Norwegen
- Österreich
- Polen
- Portugal
- Rumänien
- Russland
- Schweden
- Schweiz und Liechtenstein
- Serbien
- Slowakische Republik
- Slowenien
- Spanien
- Tschechische Republik
- Tunesien
- Türkei
- Ukraine
- Ungarn
- Weißrussland
- Zypern
In all den oben genannten Abkommen-Staaten haben die dortigen Haftpflichtversicherer eine entsprechende Einrichtung geschaffen, die dem Geschädigten die Schadenabwicklung mit dem ausländischen Versicherer nach einem Verkehrsunfall erleichtert.

Das Deutsche Büro Grüne Karte erteilt daher Auskunft über den zuständigen Haftpflichtversicherer und dessen nationalen Schadenregulierungsbeauftragten - sofern vorhanden - wenn der Geschädigte dies unter Angabe von Unfalldatum und dem amtlichen Kennzeichen beantragt.
Sinnvoller ist es daher, wenn der Geschädigte die Schadenabwicklung einem professionellen Helfer überlässt. Bei Unfällen im Ausland ist dies im Übrigen nicht zwangsläufig ein Rechtsanwalt.

Die Schadenregulierung erfolgt bei einem Unfall im Ausland nach dem Recht des Staates, in dem der Unfallort liegt.

Viele dieser Staaten sind zwar dem Garantieabkommen beigetreten, mit dem das System Grüne Karte betrieben wird, Kosten für einen Rechtsanwalt werden allerdings nach ausländischem Recht oft nicht erstattet.

Für professionelle Unfallhilfe kann sich der Geschädigte jederzeit an die Unfallhelden wenden. Die Unfallhelden kümmern sich um die Rechte des Geschädigten, tragen dafür Sorge, dass sein Schaden vollständig reguliert wird und für den Verunfallten entsteht dadurch keinerlei Kostenrisiko. Eine Versicherungskarte ist ebenfalls nicht nötig.

Sie hatten einen Autounfall?
Wir machen das für Sie!


Unfallmeldung

Oder rufen Sie uns gebührenfrei an:
0800 72 41 794














Sie hatten einen Autounfall? Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen - versicherungsunabhängig und für Sie kostenlos.

KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 72 41 794

Oder melden Sie uns den Unfall einfach und komfortabel über unsere Website:

Hier Unfall melden

Sie möchten uns per Email kontaktieren?

service@unfallhelden.de