Registrieren
3 Gründe warum Sie sich bei Unfallhelden registrieren sollten:
  • Es besteht keinerlei Risiko. Die Mitgliedschaft bei den Unfallhelden ist kostenlos und wird es immer bleiben!
  • Wenn Sie in einen Unfall verwickelt sind, können Sie den Unfall einfacher melden und die Unfallhelden können schneller damit beginnen, Ihre Rechte zu verfolgen!
  • Genießen Sie als registriertes Mitglied Zugriff auf exklusive Vorteile, die die Unfallhelden Ihnen und Ihrem Fahrzeug bieten können!
Anrede: *
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Passwort: *
Passwort wiederholen: *
Bitte beachten Sie, dass alle Eingabefelder Pflichtfelder sind.

Nach einem Autounfall einen Rechtsanwalt einschalten?

Wer zahlt die Kosten des Rechtsanwalts nach einem Autounfall
Zurück zur Startseite
Komplettabwicklung in 5 Minuten!
Unfallhelden
Unfallabwicklung in Ihrem Sinn.

Sie hatten einen Autounfall?
Wir helfen: Kostenlos & kompetent.

Jetzt kostenlos anrufen!


TÜV Saarland Zertifikat


Warum Unfallhelden?






eKomi - The Feedback Company: Alles bestens.

Sie haben Fragen?

Unsere Experten helfen Ihnen:
0800 72 41 794

Oder melden Sie Ihren Unfall
direkt über unser Formular

Unfallmeldung Unfallhelden sind sicher

Ihre Vorteile bei uns:

Deutscher Marktführer ver-
sicherungsunabhängiger
Komplettabwickler

Sichere Datenübertragung
dank SSL-Verschlüsselung

Geprüfte Partner bei Ihnen
in der Region

Garantiert unabhängig von
allen Versicherungen

Größter Komfort: Alles wird
für Sie erledigt

Volle Kontrolle: Sie geben nie
Ihr Fahrzeug aus der Hand

eKomi - The Feedback Company:

Unfallhelden sind bekannt aus:

handelsblatt
focus online
autobild
deutsche startups
mittelstand nachrichten
it finanzmagazin
unitednetworker
experten report

Rechtsanwalt nach einem Autounfall


07.05.2015

Nach einem Autounfall ist es hilfreich, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren. Um die Kosten braucht sich der Geschädigte keine Sorgen zu machen, das zahlt die gegnerische Versicherung.

Ist nach einem Unfall der erste Schock überwunden, muss sich der Geschädigte darum kümmern, dass ihm der Schaden von der Versicherung ersetzt wird. Schnell stellen sich die Fragen:

  • "Rechtsanwalt oder kein Rechtsanwalt?"
  • "Ist ein Anwalt hilfreich oder ist ein Anwalt nicht hilfreich?"
  • "Muss die Versicherung den Anwalt bezahlen oder trägt man die Kosten selbst?"
  • "Bekommt man den Schaden von der Versicherung mit einem Anwalt schneller ersetzt?"
  • "Machen Versicherungen nicht immer Ärger bei der Regulierung des Schadens?"


Unfallmeldung

Rechtsanwalt nach einem Verkehrsunfall: Die Vorteile

Grundsätzlich gilt, dass ein Rechtsanwalt bei der Abwicklung des Schadens mit der Versicherung für den Geschädigten nur hilfreich sein kann. Denn:

  • der Anwalt steht auf der Seite des Unfallopfers, die Versicherung (die den Schaden bezahlen muss) eben nicht.
  • der Rechtsanwalt berät den Geschädigten nach einem Verkehrsunfall unabhängig und nur im Interesse des Geschädigten.
  • der Anwalt ist äußerst hilfreich, wenn es darum geht, wirklich alle Ansprüche bezüglich des Ersatzes des Schadens zu identifizieren.
  • der Rechtsanwalt kennt die Tücken des Verkehrsrechts und weiß, wie Versicherungen agieren.
  • der Anwalt kostet den Geschädigten nach einem Unfall nichts, die gegnerische Versicherung muss ihn bezahlen.
  • der Rechtsanwalt übernimmt auch weitere Aufgaben, zum Beispiel die Kommunikation mit dem Zentralruf der Autoversicherer.
  • mit dem Anwalt bekommt der Geschädigte seinen Schaden in der Regel schneller von der Versicherung ersetzt.
  • Rechtsanwalt versus Schadenmanagement der Versicherungen

    Neben den bereits erwähnten Vorteilen ist ein Rechtsanwalt nach einem Autounfall vor allem im direkten Vergleich mit dem Schadenmanagement der Versicherungen äußerst hilfreich.

    Was ist das Schadenmanagement der Versicherungen?

    Als Schadenmanagement oder auch aktives Schadenmanagement bezeichnen die Versicherungen ein Maßnahmenpaket, um auf Kosten der Geschädigten Geld zu sparen.

    Im Wesentlichen zielt dieses Maßnahmenpaket der Versicherungen darauf ab, den Schaden nach einem Autounfall möglichst gering darzustellen und "Kostentreiber" (für die zahlungspflichtige Versicherung) wie eigener Gutachter, Rechtsanwalt, Ersatzfahrzeug, Schmerzensgeld, etc. zu eliminieren.

    Der Zentralruf der Autoversicherer

    Ein wesentliches Einfallstor in das Schadenmanagement der Versicherungen ist der Zentralruf der Autoversicherer.

    Meldet sich der Geschädigte ohne Rechtsanwalt beim Zentralruf der Autoversicherer (der in Wirklichkeit nur ein Gemeinschaftsunternehmen der Versicherungen ist), so versuchen die Versicherungen unmittelbar, den Geschädigten von allen Maßnahmen fernzuhalten, die dem Ersatz seines eigenen Schadens nützen können.

    Die Versicherungen versuchen zu verhindern, dass der Geschädigte einen eigenen Gutachter beauftragt, einen Rechtsanwalt beauftragt, einen angemessenen Ersatzwagen beansprucht oder Nutzungsausfall geltend macht, Schmerzensgeld verlangt und noch vieles mehr. Näheres zu dem Maßnahmenpaket der Versicherungen erklärt dieser Beitrag.

    Überlässt der Geschädigte also die Regulierung des Schadens ohne Rechtsanwalt der gegnerischen Versicherung, so spart er der Versicherung viel Geld, sich selbst aber nicht.

    Unfallmeldung

    Kosten des Rechtsanwalts bei Teilschuld an dem Autounfall

    Wer trägt die Kosten des Rechtsanwalts, wenn der Geschädigte eine Teilschuld trägt?

    Liegt dem Geschädigten an dem Autounfall eine Teilschuld zur Last, so wird die Versicherung nur den Anteil regulieren, der sich aus dem entstandenen Schaden nach Abzug des prozentualen Mitverschuldensanteils ergibt.

    Dazu ein einfaches Rechenbeispiel: Schaden: EUR 10.000,-, Mitverschuldensanteil: 30%, Schaden, der durch die Versicherung reguliert wird: EUR 7.000,-.

    Die Versicherung wird daher als Schadensersatz nur denjenigen Betrag an Anwaltskosten bezahlen, der auf den regulierten Schaden von EUR 7.000,- entfällt.
    Die Kosten des Rechtsanwalts aus dem Differenzbetrag hätte der Geschädigte grundsätzlich selbst zu tragen.

    Dies kann aber dadurch vermieden werden, dass- vereinfacht gesagt - der Auftrag des Rechtsanwalts nur auf denjenigen Betrag an Schaden erstreckt wird,
    den die Versicherung zu zahlen verpflichtet ist.
    In dem Fall sind vom Geschädigten keine weiteren Kosten des Rechtsanwalts zu tragen, weil keine weiteren Kosten entstanden sind.

    Auch in Teilschuldfällen braucht der Geschädigte also nicht zu fürchten, dass er neben der Versicherung Teile des Schadens im Sinne der Kosten des Rechtsanwalts zu tragen hat.


    Sie hatten einen Autounfall?
    Wir machen das für Sie!


    Unfallmeldung

    Oder rufen Sie uns gebührenfrei an:
    0800 72 41 794














    Sie hatten einen Autounfall? Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen - versicherungsunabhängig und für Sie kostenlos.

    KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 72 41 794

    Oder melden Sie uns den Unfall einfach und komfortabel über unsere Website:

    Hier Unfall melden

    Sie möchten uns per Email kontaktieren?

    service@unfallhelden.de