smart Repair – eine günstige Alternative zur herkömmlichen Reparatur des Vertragshändlers?

Wenn’s mal weniger schlimm ist

Die Beseitigung kleiner Schäden am Fahrzeug, wie zum Beispiel Schrammen, kleine Lackschäden, Kratzer, Dellen oder Hagelschaden können ins Geld gehen.

Es ist aber ein klarer Trend in Richtung smart Repair zu erkennen, vor allem unter privaten Fahrzeugeigentümer.

Unter smart Repair sind Reparaturverfahren, die zur Beseitigung von Kleinschäden an Kraftfahrzeugen zum Einsatz kommen, zu verstehen.

Zusätzlich sind die Kosten bei solchen Reparaturmethoden deutlich geringer, als bei herkömmlichen Reparaturverfahren.

Typische Reparaturmethoden sind:

• Kunststoffreparatur mit Nachbildung der ursprünglichen Oberflächenstruktur, z. B. Brandflecken oder Bohrlöcher im Armaturenbrett

• Herausdrücken bzw. Herausziehen von Beulen in Blechen mit Spezialwerkzeugen (Lackschadenfreie Ausbeultechnik)

• Lackreparatur mittels Spot Repair

• Polsterreparatur mit möglichst guter Nachbildung der ursprünglichen Farbgebung

• Glasreparatur, z. B. bei Steinschlägen außerhalb des Hauptsichtfelds der Windschutzscheibe

• Felgenreparatur durch smart Repair

Im Folgenden werden einige der oben angeführten Punkte ausgeführt.

Die Lackschadenfreie Ausbeultechnik ist eine Technik zur Reparatur von kleinen Dellen in Fahrzeugen die zum Beispiel durch Hagel- oder Parkschäden entstanden sind.

Sie wird von Fachleuten, die umgangssprachlich als Beulen-/Dellendoktor bezeichnet werden, mittels spezieller Werkzeuge durchgeführt.

hotline unfallhelden

Warum UNFALLHELDEN?

  • Bis zu 1.000 Euro mehr Schadensersatz

  • Sparen Sie sich Zeit und Mühe nach dem Unfall

  • All inclusive: Gutachter, Werkstatt, Anwalt u.v.m.

  • TÜV-zertifiziert und sicher mit Partnern vor Ort

  • Für Sie entstehen keine Kosten

„Fazit: Unfall­helden nützlich und bequem“ Stiftung Warentest

„Unfallhelden bietet ein Komplettpaket zum Thema Unfall und KFZ, verbunden mit dem Service einer vollständigen Unfallabwicklung, wie es im deutschen Raum kein zweites Angebot gibt.“ CHIP

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

Besonders ist hierbei, dass nach der Beseitigung der Dellen keine weiteren Lackierarbeiten notwendig sind, das schont den Geldbeutel des Kfz-Halters enorm.

Diese Methode ist der Reparatur des Lackes, den sogenannten Spot-Repairs zuzuordnen. Spot-Repairs sind eine Smart-Repair Methode für Lackschäden, wie zum Beispiel Kratzer oder Rost.

Viele Besitzer von älteren Kfz oder Oldtimern wählen dieses Reparaturverfahren zur Rostentfernung da eine anderweitige Instandsetzung mit einem hohen Kostenaufwand verbunden ist.

Ziel des Spot-Repair ist also eine möglichst perfekte Instandsetzung mit minimalem Aufwand zu erreichen.

Dies bringt einige Vorteile mit sich wie zum Beispiel geringe Werkstattzeiten und eine schnellere Terminvereinbarung bei niedrigen Kosten selbst bei der Rostentfernung.

Durch den verringerten Materialaufwand sind Smart Repair Methoden auch wesentlich umweltfreundlicher.

Typische Spot-Repair Verfahren sind:

– die Hebeltechnik: hierbei werden die Dellen mittels spezieller Werkzeuge aus der Karosserie gehebelt, diese Technik wird schon seit den 70ern praktiziert

– das Dellendrücken: Bei der Technik des Dellendrückens werden mit Hilfe von speziell gebogenen Stahlstangen die Dellen von der Rückseite des Bleches punktuell herausgedrückt(ausbeulen).

Um bei der Arbeit den genauen Punkt auf der gegenüberliegenden Seite der Delle zu finden, werden besondere Lampen, Schilde oder Tafeln verwendet.

Diese Hilfsmittel projizieren mit Hilfe der Spiegelung parallele Linien auf den Lack des Fahrzeuges. Wird die Spiegelung der parallel laufenden Linien über die Delle gelegt, so lassen sich Verzerrungen erkennen.

Durch leichtes und gezieltes Drücken an der Rückseite der Delle wird diese wieder zurückgedrückt, bis die Linien wieder parallel laufen.

– die Klebetechik: hier wird ein Adapter mit speziellem Heißkleber auf der lackierten Fläche angebracht und mittels eines Zughammers oder einer Zange gerade gezogen.

Dabei verformt sich das zu bearbeitende Blech zurück. Diese Methode ist zwar relativ aufwendig, jedoch lassen sich schwer zugängliche Flächen, wie der Dachrahmen, in seinen Ursprungszustand zurückversetzen.

Bei Glas-, Felgen- und der Polsterreparatur wird ein spezieller „Lackdoktor“ benötigt, trotzdem sind diese Techniken sehr nützlich und preiswert.

Abschließend ist noch zu sagen, dass im Falle eines Verkaufes des Kfz durch Smart Repair Methoden vieles mehr erwirtschaftet werden kann. Zusätzlich stellt es eine effiziente Methode der Rostentfernung dar.