Schneekettenpflicht

Jeder kennt sie – die Straßenverhältnisse im Winter, egal ob Glatteis oder Schneematsch, sind keine Freude für den Autofahrer.

Bei winterlichen Straßen- und Wegeverhältnissen können Schneeketten dabei helfen, gut durch die winterliche Landschaft zu kommen.

Gilt in Deutschland eine generelle Schneekettenpflicht?

Nein. In Deutschland müssen die Schneeketten nur dann angebracht werden, wenn das dazugehörige Verkehrsschild zu sehen ist – ein Reifen mit Schneekette auf blauem Hintergrund bedeutet dass ab jetzt die Schneeketten auf den Reifen angebracht werden müssen.

Das ist Pflicht und wer sich nicht daran hält hat ein Bußgeld zu zahlen. Die Schneekettenpflicht gilt für alle Fahrzeuge, auch Kleintraktoren, Lkw und Busse.

Bei Fahrzeugen mit Allradantrieb müssen an mindestens zwei Rädern einer Antriebsachse Ketten angelegt werden. In den meisten Ländern darf mit Schneeketten nicht schneller als 50 km/h gefahren werden.

Spezielle Regelungen für LKW’s

In der Schweiz ist die Schneeketten-Pflicht für LKW, ähnlich wie in Deutschland, nicht fest geregelt, sondern es wird situativ entschieden, wann die Fahrzeuge mit den passenden LKW-Schnee-Ketten ausgestattet werden müssen.

Gerade Gebirgspässe und Pass-Straßen sind von diesem Gesetz regelmäßig betroffen, aber auch die niedrigen Regionen können im Winter mit einer Schneeketten-Pflicht für Nutzfahrzeuge belegt werden.

Wann und wo die Lastkraftwagen mit LKW-Schneeketten fahren müssen, signalisieren entsprechende Schilder.

Hat ein Nutzfahrzeuge nicht die passenden Winterketten an Bord, kann es für den Spediteur oder Fuhrunternehmer zu großen finanziellen Einbußen führen.

Fahren die Lastkraftwagen trotz anders lautender Vorschriften ohne Schneeketten, wird das mit hohen Bußgeldern geahndet.

Fällt wider Erwarten viel Schnee kann es auch dazu führen, dass man ohne LKW-Schneeketten gar nicht mehr voran kommt, so dass Termine und die Disposition nicht eingehalten werden können.

Benutzung der Schneeketten

Oft wird darüber diskutiert ob die Schneeketten fest oder locker sitzen sollen. Lockere Ketten haben eine bessere Selbstreinigungskraft, obwohl zu empfehlen ist, die Ketten fest anzulegen, weil sie so die Oberfläche des Reifens weniger beschädigen.

Vor dem Montieren der Ketten ist zu prüfen, ob in den Radkästen ausreichend Platz vorhanden ist. Nicht alle Fahrzeuge erlauben die Montage von Ketten auf Winterreifen der Standardgröße.

Bei der einfachsten Variante wird die Kette der länge nach hingelegt, dann muss man ein Stück auf die Kette gefahren werden, damit man die Kette um den Reifen legen und beide Enden zusammenhängen kann.

hotline unfallhelden

Warum UNFALLHELDEN?

  • Bis zu 1.000 Euro mehr Schadensersatz

  • Sparen Sie sich Zeit und Mühe nach dem Unfall

  • All inclusive: Gutachter, Werkstatt, Anwalt u.v.m.

  • TÜV-zertifiziert und sicher mit Partnern vor Ort

  • Für Sie entstehen keine Kosten

„Fazit: Unfall­helden nützlich und bequem“ Stiftung Warentest

„Unfallhelden bietet ein Komplettpaket zum Thema Unfall und KFZ, verbunden mit dem Service einer vollständigen Unfallabwicklung, wie es im deutschen Raum kein zweites Angebot gibt.“ CHIP

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

Schleuderketten

Schleuderketten werden überwiegend bei vereisten oder oder stark verschneiten Wegen benutzt.

Sie bestehen aus mehreren Kettensträngen, die mit einer Seite an rotierenden Scheiben mit senkrecht angeordneter Drehachse befestigt sind.

Durch sie ergibt sich auf glatten oder rutschigen Wegen eine höhere Traktion und somit mehr Halt.

Sind die Schleuderketten inaktiv rotieren sie nicht, sondern hängen lose nach unten. Positiv ist, dass diese Ketten meist vom Fahrersitz aus- und wieder eingeschaltet werden können.

Motorradschneeketten

Schneeketten an Motorrädern kommen eher selten zum Einsatz. Dennoch sind Schneeketten auch bei Motorrändern ein beliebtes Hilfsmittel.

Oft werden sie sogar im Selbstbau hergestellt und eingesetzt, es gibt aber auch vereinzelte Anbieter von Schneeketten für Motorräder.

Schneekettenpflicht in Österreich

Je nach dem wie das Wetter ist, kann die Schneekettenpflicht für gewisse Straßen vorgeschrieben werden.

Ansonsten gilt ebenfalls, ist das blaue Schild mit dem Reifen mit Schneeketten zu sehen, muss man Schneeketten aufziehen.

Bei Verstößen ist mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 Euro zurechnen (bei Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer).

Tipps: Für die meisten Autofahrer gehört das Montieren von Schneeketten nicht zu den alltäglichen Tätigkeiten.

Daher sollte man das Anbringen einmal üben, in der eigenen Garage zum Beispiel. Das erspart auf kalten, verschneiten Straßen oft einiges an Nerven und Stress.

Handschuhe, eine Warnweste und eine wasserfeste Matte sollten im Kofferraum dafür immer parat liegen.

Das Anbringen sollte möglichst auf ebener Straße passieren. Ebenso sollte man nach ca. 100 m noch einmal anhalten und überprüfen ob die Ketten richtig sitzen.

hotline unfallhelden

Das sagen unsere Kunden:

Excellenter Service, sehr empfehlenswert. Das beste was mir passieren konnte nach einem Autounfall…

Karolin S.
Karolin S.UNFALLHELDEN-Kundin

Einfach genial! Der beste Service im Bereich Unfallabwicklung …einfach Hammer, besser gehts nicht 🙂 Top

Soheyl K.
Soheyl K.UNFALLHELDEN-Kunde

Sehr guter Service bin voll zufrieden

Greta G.
Greta G.UNFALLHELDEN-Kundin

… alleine hätte ich das wohl nie geschafft.

Nine M.
Nine M.UNFALLHELDEN-Kundin

Sehr guter Service, ich war rundum zufrieden. Die Unfallhelden nehmen einem lästige Arbeit ab.

Christoph D.
Christoph D.UNFALLHELDEN-Kunde