Richtiges Verhalten am Bahnübergang

Obwohl die Regeln in der StVo mehr als eindeutig sind, sind nicht alle Autofahrer damit vertraut. Alle wichtigen Regeln die das richtige Verhalten an einem Bahnübergang betreffen sind in § 19 StVO zu finden.

1. Schienenfahrzeuge haben an Bahnübergängen mit Andreaskreuz, an Bahnübergängen die über Feld,- Wald,- oder Radwege führen und an Bahnübergängen in Hafen- und Industriegebieten Vorrang.
Autofahrer sollten sich diesen Übergängen langsam nähern.

2. Der Straßenverkehr hat vor dem Andreaskreuz zu warten wenn sich ein Schienenfahrzeug nähert, rote oder gelbe Lichtzeichen gegeben werden, ein rotes blinklicht zu sehen ist, die Schranke sich schließt oder geschlossen ist oder ein Bahnbediensteter Halt gebietet.

3. Ist es nicht möglich den Bahnübergang ohne Aufenthalt zu überqueren muss man vor dem Andreaskreuz warten, z. B. bei Stau.

4. Die Scheinwerfer der wartenden Fahrzeuge dürfen niemanden blenden.

5. An Bahnübergängen ohne Vorrang der Schienenfahrzeuge muss man in sicherer Entfernung warten, wenn ein Bahnbediensteter mit einer weiß-rot-weißen Fahne oder einer roten Leuchte Halt gebietet. Dies gilt auch wenn die Schrankenanlage ausfällt.

Wie muss man sich als Verkehrsteilnehmer richtig verhalten?

Viele Unfälle an Bahnübergängen enden tödlich. Damit Fehlverhalten und Unachtsamkeit vermieden werden, sollten Sie einige Vorsichtsmaßnahmen beachten.

Fahren Sie immer mit angemessener Geschwindigkeit an einen Bahnübergang heran, so dass Sie uneingeschränkte Sicht haben. Achten Sie auf ein Andreaskreuz, Verkehrszeichen oder ein blinklicht.

Verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf Beschilderungen sondern vergewissern Sie sich durch Hören und Sehen das kein Güterzug unterwegs ist. Können Sie einen Zug erkennen beschränkt sich die Dauer bis dieser am Bahnübergang ankommt auf wenige Sekunden.

Bei einem blinkendem roten Licht sollten Sie unbedingt stehen bleiben. Nicht nur Autofahrer sondern auch Fußgänger sollten auf Schienenfahrzeuge achten. Kollidieren Fußgänger oder Fahrradfahrer mit einem Zug endet das fast immer tödlich, denn diese werden einfach überrollt.

Missachten Sie keine Warnsignale oder Halbschranken nur weil Sie es eilig haben. Dabei riskieren Sie ihr Leben und der Bußgeldkatalog sieht dafür schwere Strafen vor.

Warten Sie lieber ein paar min mehr und vermeiden Sie gefährliche Situationen. Überholen Sie im Bereich eines Bahnüberganges nicht.

hotline unfallhelden

Warum UNFALLHELDEN?

  • Bis zu 1.000 Euro mehr Schadensersatz

  • Sparen Sie sich Zeit und Mühe nach dem Unfall

  • All inclusive: Gutachter, Werkstatt, Anwalt u.v.m.

  • TÜV-zertifiziert und sicher mit Partnern vor Ort

  • Für Sie entstehen keine Kosten

„Fazit: Unfall­helden nützlich und bequem“ Stiftung Warentest

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

Unbeschrankter Bahnübergang

Besonders gefährlich ist ein unbeschrankter Bahnübergang. Wenn ein Zug einen unbeschrankten Bahnübergang passiert hat, warten Sie dennoch bis sich die Schranken heben.

Es kann sein dass im selben Moment ein Zug aus der Gegenrichtung kommt der möglicherweise von dem anderen Zug verdeckt worden ist. Sollten Sie direkt auf den Gleisen eine Panne haben müssen Sie Ruhe bewahren.
Ist kein Zug in Sicht kann das Auto mit Hilfe von Passanten von den Gleisen geschoben werden. Sehen Sie bereits einen Zug, müssen Sie und alle Insassen das Auto sofort verlassen. Vermeiden Sie laute Musik zu hören oder zu telefonieren.

Denn ohne Schranken müssen Sie sich darauf verlassen was Sie sehen und hören. Sie sollten in keinem Fall versuchen kurz vor dem Übergang noch Gas zu geben wenn Sie einen herannahenden Zug sehen. Selbst wenn der Zugführer Sie noch rechtzeitig sieht wird er es nicht mehr schaffen vor ihnen abzubremsen und ein Zugunglück ist unvermeidbar.
Sollte sich vor Ihnen ein Stau bilden warten Sie immer vor dem Bahnübergang bis Sie sicher die Gleise überqueren können. Auch wenn Sie es eilig haben, sollten Sie lieber nicht riskieren auf den Gleisen stehen bleiben zu müssen.

Warum sind Züge so gefährlich für Autos?

Züge sind gefährliche Gegner denn sie haben keine Möglichkeit einem Kfz auszuweichen. Sind ein Kfz und ein Zug erstmal zusammengestoßen geht das immer schlecht für das Auto aus.

Denn ein Zug ist immer stärker als ein Kfz. Der Bremsweg eines Zuges ist enorm lang und reicht meistens nicht aus um einen Unfall zu verhindern.

Damit es gar nicht erst zu einem Unfall kommt, werden die Einschaltzeiten der technischen Sicherungsanlagen mit Lichtzeichen und blinklicht mit und ohne Halbschranken entsprechend gesteuert.

Es sollte vermieden werden aus Stress oder Ungeduld eine Halbschranke im letzten Moment noch zu umfahren.

Hat man keinen Einblick über den gesamten Bahnstreckenverlauf vor der Eisenbahnkreuzung sollte man auf akustische Signale hören.
Auch hier sollte man Musik, Telefonate etc. vermeiden da man sonst das Signal schnell überhört. Auch hierfür werden Strafen wie z.B. ein hohes Bußgeld fällig.

Verkehrszeichen – Baken

Hat man keine Sicht auf den Bahnübergang kommen die sogennanten „Baken“ zum Einsatz. Diese zeigen an in welcher Entfernung sich die Eisenbahnkreuzung befindet.

Baken sind vertikale Tafeln auf denen sich ein, zwei oder drei rote Striche abbilden.

Befinden sich drei Striche auf der Bake beträgt die Entfernung zum Bahnübergang ca. 240 Meter, bei zwei Strichen 180 Meter und bei nur einem Strich 80 Meter.

Manchmal ist es nicht möglich Baken aufzustellen weil die Entfernung zum Bahnübergang zu kurz ist.

In diesem Fall wird ein Zusatzschild dass die Entferung zum Bahnübergang anzeigt( z.B. in 200 Meter) aufgestellt.

hotline unfallhelden

Das sagen unsere Kunden:

Excellenter Service, sehr empfehlenswert. Das beste was mir passieren konnte nach einem Autounfall…

Karolin S.
Karolin S.UNFALLHELDEN-Kundin

Einfach genial! Der beste Service im Bereich Unfallabwicklung …einfach Hammer, besser gehts nicht 🙂 Top

Soheyl K.
Soheyl K.UNFALLHELDEN-Kunde

Sehr guter Service bin voll zufrieden

Greta G.
Greta G.UNFALLHELDEN-Kundin

… alleine hätte ich das wohl nie geschafft.

Nine M.
Nine M.UNFALLHELDEN-Kundin

Sehr guter Service, ich war rundum zufrieden. Die Unfallhelden nehmen einem lästige Arbeit ab.

Christoph D.
Christoph D.UNFALLHELDEN-Kunde