Erste Hilfe nach einem Verkehrsunfall

Die ersten Minuten sind entscheidend, um Leben zu retten

Nach einem Autounfall entscheiden oft wenige Minuten über Leben oder Tod.

Die Ersthelfer am Unfallort können für das Unfallopfer Lebensretter sein.

Erschreckenderweise zeigte eine Studie des DRK (Deutsches Rotes Kreuz) in Kooperation mit dem ADAC , dass nur ungefähr jeder Dritte die Sofortmaßnahmen an der Unfallstelle beherrscht oder wenigstens kennt.

Als Unfallhelden sehen wir es als unsere Aufgabe, möglichst vielen Autofahrern diese Vorschläge wieder in den Kopf zu rufen und so womöglich Leben zu retten.

Nach dem deutschen Recht ist das Unterlassen von Hilfeleistung eine Straftat, nicht nur am Unfallort.

Trotzdem müssen Ersthelfer immer auf ihre eigene Sicherheit bei der Soforthilfe achten.

Deshalb ist der erste Schritt nach einem Verkehrsunfall, dass die Unfallstelle gesichert wird.

Als Ersthelfer, der nicht selbst am Autounfall beteiligt war, sollte wie folgt vorgegangen werden:

  • Auto am Fahrbahnrand abstellen mit eingeschaltetem Warnblinker
  • Das eigene Auto nicht mit Warnweste verlassen
  • Warndreieck in einer Distanz von 100m(Landstraße)/ 200m(Autobahn) vor dem Unfallort aufstellen

Sollte aufgrund der Verletzungen der beteiligten Autofahrer ein Notarzt notwendig sein, ist nach der Sicherung der Unfallstelle unbedingt ein Notruf abzusetzen.

Die Notruf-Nummer ist 112.

Notruf alarmieren

Es empfiehlt sich, sobald das Warndreieck augestellt und das Absichern der Unfallstelle erledigt ist, auf dem Rückweg zum Unfallort den Arzt zu rufen.

Sind mehrere Ersthelfer anwesend, kann die Abgabe des Notrufs auch einem anderen anderen übertragen werden.

Dies reduziert die Dauer, bis der Notarzt eintrifft, und spart dem Unfallopfer wichtige Minuten.

Grundsätzlich muss bei der Unfallmeldung keine genaue Diagnose der Verletzungen gestellt werden, sondern nur die folgenden Fragen beantwortet werden:

  • Wo ist der Unfall passiert?
  • Was ist bei dem Unfall passiert?
  • Wie viele sind bei dem Unfall verletzt?
  • Ist einer der Verletzten bewusstlos?

Oft steht man nach Verkehrsunfällen unter Schock und lässt wichtige Informationen aus, es ist also sinnvoll, so lange am Telefon zu bleiben, bis etwaige Rückfragen geklärt sind.