Die richtige Werkstatt für’s Auto

Um einen Werkstattbesuch kommt kein Autofahrer herum. Immer wieder ist es erforderlich, mit dem Auto in die Werkstatt zu fahren. Die richtige Autowerkstatt zu finden, ist manchmal gar nicht so leicht.

Wann muss man in die Werkstatt?

Regelmäßig muss jedes Auto zur Hauptuntersuchung (TÜV) und zur Inspektion. Aber auch bei einer Reparatur ist es notwendig, das Auto von einem Mechaniker in der Werkstatt anschauen zu lassen. Die möglichen Reparaturkosten schmecken natürlich niemandem, dennoch ist man verpflichtet, dafür zu sorgen, dass das Fahrzeug nicht aufgrund von Schäden oder Missständen eine Gefährdung für die Verkehrssicherheit darstellt. Wer nun keine Stammwerkstatt hat, steht vor unendlich vielen Autowerkstätten. Welche ist nun die richtige für das eigene Kfz?

Die freie Kfz-Werkstatt

Hierunter fallen alle Betriebe, die unanbhängig von den Marken der Autos sind, sowie Filialbetriebe und Lizenznehmer. Die Leistungsangebote sind von Werkstatt zu Werkstatt unterschiedlich. Die Automechaniker führen aber Standardarbeiten an Bremse, Auspuff und Kupplung meist immer durch.

Freie Kfz-Werkstätten sind in der Regel billiger, als eine markengebundene Fachwerkstatt oder Vertragswerkstatt. Für Autobesitzer von einem Gebrauchtwagen eignen sich die freien Werkstätten besser, als für einen Neuwagen. Typisches Merkmal einer Autoreparatur in einer freien Autowerkstatt ist, dass anstatt teurer Original-Ersatzteilen des Fahrzeugherstellers preiswertere Ersatzteile aus dem freien Teilehandel verbaut werden. Werden an neueren Fahrzeugen Autoreparaturen durchgeführt, sollte man sich von der freien Werkstatt bestätigen lassen, dass diese nach der Vorschrift des Fahrzeugherstellers arbeitet, da durch eine eigenmächtige Reparatur in der falschen Werkstatt die Garantie verfallen kann.

Die Vertragswerkstatt

Diese Werkstätten sind meist nur auf spezielle einzelne Marken wie z.B. BMW, Mercedes, Hyundai oder Dacia spezialisiert. Das Leistungsangebot ist groß. Von der Inspektion über den Ölwechsel bis zu Problemen in der Elektronik ist hier alles dabei. Dementsprechend sind aber auch die Preise hoch.

Eine Vertragswerkstatt muss immer dann aufgesucht werden, wenn am Fahrzeug während der noch laufenden Herstellergarantie oder der gesetzlichen Sachmängelhaftung ein Mangel auftritt. Es dürfen während dieses Zeitraums Nachbesserungen nur beim Verkäufer bzw. einer anderen Werkstatt der gleichen Fahrzeugmarke durchgeführt werden. Eine Vertragswerkstatt muss ferner in der Regel dann aufgesucht werden, wenn es sich bei dem eigenen Auto um einen Leasingwagen handelt.

Die Selbsthilfewerkstatt

In den letzten Jahren haben sich immer mehr dieser Werkstätten gebildet, in denen begabte Handwerker ihr Auto selbst reparieren könnten. Das nötige Werkzeug und Autozubehör wird meist von dem Betreiber der Werkstatt gestellt. Oft gibt es sogar eine Hebebühne, z. B. für das Wechseln der Winter-oder Sommerreifen.Sie sollten allerdings nur ältere Autos selbst reparieren, denn es gilt: Wer beim Reparieren am Auto gepfuscht hat, verliert den Garantieschutz. Hinzu kommt, dass modernere Autos technisch immer komplexer werden, so dass man viele kleinere Arbeiten selbst nicht mehr vornehmen kann. Eine Werkstatt mit ausgebildeten Fachkräften ist deshalb in den meisten Fällen die sicherere Lösung.

Die Spezialbetriebe

Zu den Spezialbetrieben zählen Autolackierer, Autoelektriker, der Karosserie-Fachbetrieb und die Instandsetzungsfirma für verschiedene Fahrzeugkomponenten wie Automatikgetriebe und den Motor. Durch die Spezialisierung kann in den einzelnen Teilbereichen ein effektiverer Autoservice geleistet werden. Manche spezialisieren sich auf Autoglas, andere auf den Reifenservice. Meist sind Spezialbetriebe preislich billiger als andere Werkstätten.

hotline unfallhelden

Warum UNFALLHELDEN?

  • Bis zu 1.000 Euro mehr Schadensersatz

  • Sparen Sie sich Zeit und Mühe nach dem Unfall

  • All inclusive: Gutachter, Werkstatt, Anwalt u.v.m.

  • TÜV-zertifiziert und sicher mit Partnern vor Ort

  • Für Sie entstehen keine Kosten

„Fazit: Unfall­helden nützlich und bequem“ Stiftung Warentest

Das sagen unsere Kunden:

Excellenter Service, sehr empfehlenswert. Das beste was mir passieren konnte nach einem Autounfall…

Karolin S.
Karolin S.UNFALLHELDEN-Kundin

Einfach genial! Der beste Service im Bereich Unfallabwicklung …einfach Hammer, besser gehts nicht 🙂 Top

Soheyl K.
Soheyl K.UNFALLHELDEN-Kunde

Sehr guter Service bin voll zufrieden

Greta G.
Greta G.UNFALLHELDEN-Kundin

… alleine hätte ich das wohl nie geschafft.

Nine M.
Nine M.UNFALLHELDEN-Kundin

Sehr guter Service, ich war rundum zufrieden. Die Unfallhelden nehmen einem lästige Arbeit ab.

Christoph D.
Christoph D.UNFALLHELDEN-Kunde

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

Tuningwerkstatt

In dieser Art von Werkstatt werden andere Leistungen angeboten, als in normalen Werkstätten, z. B. Motorleistung erhöhen, Abgasanlagen verändern, spezielle Reifen und/oder Radkappen einbauen und/oder größere Umbauten an der Karosserie vornehmen. Eine gute Tuningwerkstatt arbeitet nach gesetzlichen Vorlagen damit beim TÜV oder KÜS keine Probleme entstehen.

Oldtimerwerkstatt

Diese Werkstätten spezialisieren sich auf die Fahrzeuge, für die meist keine Ersatzteile mehr hergestellt werden. Sie sammeln Originalersatzteile oder stellen teilweise sogar selbst die benötigten Teile her. Deswegen muss man in Oldtimerwerkstätten auch mit teilweise sehr hohen Preisen rechnen.

Die richtige Werkstatt für neue Fahrzeuge

Oftmals sind auch junge Autos schon außerhalb der Garantie/Sachmängelhaftung. Deswegen fragen sich viele Autofahrer nach dem Autokauf, was denn nun die richtige Werkstatt ist. Grundsätzlich kann sich jeder Autofahrer seine Werkstatt selbst aussuchen. Man sollte aber beachten, dass Fahrzeughersteller sich nach Ablauf der Garantie in manchen Fällen aus Kulanz an den Reparaturkosten beteiligen. Das ist eine freiwillige Leistung und daher eher selten, allerdings wird sie von vornherein abgelehnt wenn vorangegangene Kfz-Reparaturen und Arbeiten am Fahrzeug nicht lückenlos in einer Vertragswerkstatt durchgeführt wurden. Deswegen empfiehlt sich zumindest bei neueren Fahrzeugen die Vertragswerkstatt.

Tipps für die Werkstattwahl

Eine gute Werkstatt kann die Lebensdauer des Autos enorm verlängern. Sie sollten in jedem Fall einen Kostenvoranschlag von der Werkstatt erbitten. Die Kostenvoranschläge dienen als auch als rechtliche Absicherung und im Zweifelsfall kann man sich später beim Zahlen der Rechnung darauf beziehen. Die richtige Werkstatt kommt auf das Profil und das eigene Auto an.

Warum ist der Besuch in der Werkstatt so wichtig?

Ist an dem Auto etwas kaputt oder sind Schäden am Auto vorhanden, ist das im Straßenverkehr eine Gefährung und kann zu einer Autopanne oder einem Autounfall führen. Deswegen sollte man in der Werkstatt nicht nur die nötigsten Reparaturen leisten, sondern den Betrieb bitten, das Fahrzeug auf mögliche Schäden bzw. Mängel zu kontrollieren. Denn gerade Mängel am Bremslicht, blinker oder minimale Risse in der Autoscheibe sind längst nicht für jeden Autofahrer auf Anhieb sichtbar.

Schäden an den Zündkerzen oder am Motor sind manchmal fast unsichtbar. Deswegen ist es besonders vor längeren Fahrten wichtig, das Auto einmal durchchecken zu lassen. Auch wenn Sie vielleicht ein bisschen mehr für die Reparaturen am Auto bezahlen, sparen Sie sich zumindest Bußgelder und Bußgeldbescheide.

Hauptuntersuchung in der Werkstatt

Die Hauptuntersuchung ist wohl der häufigste Grund für einen Besuch der Autowerkstatt. Der häufigste Mangel in Deutschland, der beim TÜV in einer Werkstatt festgestellt wird, findet sich übrigens bei der Beleuchtung. Der Kunde kann schon vor der HU selbst einige Mängel beheben, z. B. einen Reifenwechsel durchführen, die Einstellung der Scheinwerfer berichtigen und blinker sowie Beleuchtung kontrollieren. Die Werkstatt sollte sich die Bremsen und die Mechanik genau ansehen, das ist ebenfalls ein häufiger Grund für das Nichtbestehen des TÜV’s.

„Unfallhelden bietet ein Komplettpaket zum Thema Unfall und KFZ, verbunden mit dem Service einer vollständigen Unfallabwicklung, wie es im deutschen Raum kein zweites Angebot gibt.“ CHIP