Der Autounfall – alles, was man wissen sollte!

Der Autounfall

Was nach einem Autounfall zu tun ist – ein hilfreicher Ratgeber.

Es hat gekracht, der Autounfall ist passiert, der Unfallort noch nicht gesichert, Menschen sind verletzt worden, Polizei und Rettungskräfte sind unterwegs und das Auto ist schwer beschädigt und die Geschädigten sind völlig aufgewühlt.

Ein Verkehrsunfall ist der Albtraum für jeden Autofahrer. Was aber ist nach einem Autounfall zu erledigen und worauf muss man achten?

Verhalten am Unfallort nach einem Autounfall

Zunächst gilt es, Ruhe zu bewahren und nach dem Unfall nicht in Panik zu geraten. Sodann vorsichtig aus dem Auto aussteigen und den Unfallort sichern.

Die Sicherung der Unfallstelle nach dem Autounfall erfolgt durch Einschalten der Warnblinkanlage, Aufstellen eines Warndreiecks und ggf. Aufmerksammachen der auf den Unfallort zufahrenden Autofahrer.

Im Anschluss ist zu überprüfen, ob durch den Unfall Personen verletzt worden sind. Falls notwendig, muss erste Hilfe geleistet und umgehend Polizei und Rettungskräfte verständigt werden.

Für den späteren Unfallbericht und die Unfallabwicklung mit der Versicherung sind die Daten der am Verkehrsunfall Beteiligten, insbesondere des (mutmaßlichen) Unfallverursachers aufzunehmen.

Sind nach dem Autounfall Rettungskräfte notwendig und an der Unfallstelle eingetroffen, so sind diese nicht zu behindern.

Eine Behinderung der Rettungskräfte ist nicht nur verboten, sie kann auch lebensgefährlich sein, wenn die Geschädigten durch den Verkehrsunfall lebensbedrohliche Verletzungen erlitten haben.

Wurde die Polizei zum Unfall gerufen, so ist sie bei Unfallaufnahme und Unfallbericht zu unterstützen. Auch die Mitwirkung etwaiger Zeugen ist wichtig, wenn’s gekracht hat.

Im Anschluss ist der Unfallort ordentlich zu räumen und das jeweilige KFZ zu entfernen.

Die Abwicklung mit der Haftpflichtversicherung nach dem Autounfall

Nach dem Autounfall erfolgt die Abwicklung mit der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers. Diese erfolgt grundsätzlich durch eine Schadenmeldung, die der Geschädigte allerdings niemals selbst und ohne Hilfe abgeben sollte.

Erst recht sollte dies nicht passieren, wenn durch den Verkehrsunfall eine Person verletzt ist oder gar stirbt.

Für die Versicherung sind Unfälle ihr tägliches Geschäft, dort sind also Personen vorhanden, die es professionell beherrschen durch Unfälle entstandene Schäden möglichst kostengünstig zum Nachteil des Unfallopfers zu regulieren.

Professionelle Hilfe nach einem Autounfall

Im bestmöglichen Falle sollte der Geschädigte Hilfe in Anspruch nehmen, die ihm nach dem Autounfall nicht nur als Ratgeber zur Verfügung steht, sondern die komplette Schadenabwicklung für ihn übernimmt.

Wichtig ist allerdings, dass der Geschädigte derartige Hilfe nicht bei der gegnerischen Haftpflichtversicherung sucht.

Diese wird lediglich versuchen, auf Kosten des Geschädigten Geld zu sparen. Versicherungsunabhängige Hilfe nach einem Unfall gibt es zum Beispiel bei den UNFALLHELDEN (www.unfallhelden.de).