Autounfall durch Fremdverschulden

Aufgepasst beim Autounfall! Wenn Sie einen Unfall hatten, gibt es viele Dinge, die sie in jedem Fall beachten sollten. Für die Unfallabwicklung sind diese unerlässlich.

Unmittelbar nach dem Unfall

Bevor Sie die Fahrzeuge an den Straßenrand fahren, machen Sie ausreichend Fotos von den beteiligten Fahrzeugen und der Unfallstelle. Dadurch werden die unfallbedingten Schäden an den beteiligten KFZ bereits gut dokumentiert.
Fotografieren Sie auch Details wie Bremsspuren, falls diese vorhanden sind.
Wenn es Ihnen möglich ist, fertigen Sie gemeinsam mit dem Unfallgegner eine Unfallskizze an.

Falls nötig, rufen Sie die Polizei. Das ist besonders zu empfehlen bei Personenschäden oder hohen Sachschäden. Wenn das Unfallfahrzeug ein Totalschaden ist, sollten Sie auf jeden Fall die Polizei rufen. Die Polizei übernimmt dann die Beweissicherung nach dem Verkehrsunfall, den Unfallbericht dazu können Sie unter Angabe des polizeilichen Aktenzeichens anfordern.
Notieren Sie sich das Kennzeichen des Unfallverursachers/der beteiligten Fahrzeuge.
Schreiben Sie sich die Kontaktdaten des Unfallgegners auf.
Wenn dem Schädiger bekannt, soll er Ihnen den Namen von seinem Versicherer nennen. Gibt es Zeugen, bitten Sie diese, Ihnen ihre Kontaktdaten zu geben.

Diese Punkte stellen für Sie bereits eine gute Orientierung für das Verhalten im Schadensfall dar. Schreiben Sie diese ab oder laden Sie sich unsere Unfallcheckliste hier kostenlos herunter und legen Sie diese in Ihr Handschuhfach.