Jeder Autofahrer kennt das Problem, dass man einfach nicht weiß, welches Auto man nun kaufen soll. Jede Automarke hat ihre Vor- und Nachteile. Und Autohersteller gibt es mehr als genug – egal ob Neuzulassungen oder Gebrauchtwagen, jeder Autofahrer muss die Marke und das Modell finden, das am besten zu ihm passt. Einen Überblick über die Automarken findet Ihr im folgenden Artikel:

Automarken mit A:

Abarth

Carlo Abarth gründete 1949 die Automarke Abarth, welche heute zur Fiat Gruppe gehört. Als Sport-Tuner für italienische Marken wie Fiat und Alfa Romeo wurde Abarth bekannt. Nur die PS-stärksten Modelle bekamen das Logo mit dem Skorpion aufgedruckt. Viele Rennfahrer fuhren in den 60er Jahren für diese Marke. Heutige Abarth Modelle sind z. B., Fiat Grande Punto oder Fiat 500.

Alfa Romeo

Gegründet wurde das Automobilhaus am 24. Juni 1910 in Mailand. Das Logo zeigt das Wappen der Stadt Mailand. Alfa steht übrigens für Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili. Alfa Romeo gehört zum Fiat-Konzern und überzeugt durch sein schönes und sportliches Design, welches für viele als Markenzeichen gilt.

Aston Martin

Bereits zwei Jahre nach der Firmengründung 1933 wurde das erste Auto hergestellt. Das geschah durch Handfertigung und es wurden nur sehr wenige hergestellt. Allerdings wurde die Marke durch die 007-Reihe berühmter und berühmter. Ende 2013 beteiligte sich die Daimler Benz AG mit einem geringen Aktienanteil. Der Firmensitz des Automobilherstellers Aston Martin Lagonda Limited liegt in England.

Audi

Audi gehört zum Volkswagen-Konzern. Sie ist eine der bekanntesten Marken überhaupt. Vorallem für den Allrad-Antrieb Quattro ist Audi heute bekannt, dieser verhalf zu zahlreichen Rallye-Siegen. Die Marke Audi wurde im Laufe ihrer Geschichte oft wieder umbenannt oder sogar neu gegründet. August Horch gründete am 25. April 1910 die Audi Automobilwerke GmbH in Zwickau, nachdem er wegen Streitereien die A. Horch & Cie. Motorenwerke Zwickau verlassen hatte. Heute produziert Audi eine sehr breit gefächerte Modellpalette, wo sich von Kleinwagen bis SUVs alles finden lässt.

hotline unfallhelden

Warum UNFALLHELDEN?

  • Bis zu 1.000 Euro mehr Schadensersatz

  • Sparen Sie sich Zeit und Mühe nach dem Unfall

  • All inclusive: Gutachter, Werkstatt, Anwalt u.v.m.

  • TÜV-zertifiziert und sicher mit Partnern vor Ort

  • Für Sie entstehen keine Kosten

„Fazit: Unfall­helden nützlich und bequem“ Stiftung Warentest