Jeder Autofahrer kennt das Problem, dass man einfach nicht weiß, welches Auto man nun kaufen soll. Jede Automarke hat ihre Vor- und Nachteile. Und Autohersteller gibt es mehr als genug – egal ob Neuzulassungen oder Gebrauchtwagen, jeder Autofahrer muss die Marke und das Modell finden, das am besten zu ihm passt. Einen Überblick über die Automarken findet Ihr im folgenden Artikel:

Automarken mit A:

Abarth

Carlo Abarth gründete 1949 die Automarke Abarth, welche heute zur Fiat Gruppe gehört. Als Sport-Tuner für italienische Marken wie Fiat und Alfa Romeo wurde Abarth bekannt. Nur die PS-stärksten Modelle bekamen das Logo mit dem Skorpion aufgedruckt. Viele Rennfahrer fuhren in den 60er Jahren für diese Marke. Heutige Abarth Modelle sind z. B., Fiat Grande Punto oder Fiat 500.

Alfa Romeo

Gegründet wurde das Automobilhaus am 24. Juni 1910 in Mailand. Das Logo zeigt das Wappen der Stadt Mailand. Alfa steht übrigens für Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili. Alfa Romeo gehört zum Fiat-Konzern und überzeugt durch sein schönes und sportliches Design, welches für viele als Markenzeichen gilt.

Aston Martin

Bereits zwei Jahre nach der Firmengründung 1933 wurde das erste Auto hergestellt. Das geschah durch Handfertigung und es wurden nur sehr wenige hergestellt. Allerdings wurde die Marke durch die 007-Reihe berühmter und berühmter. Ende 2013 beteiligte sich die Daimler Benz AG mit einem geringen Aktienanteil. Der Firmensitz des Automobilherstellers Aston Martin Lagonda Limited liegt in England.

Audi

Audi gehört zum Volkswagen-Konzern. Sie ist eine der bekanntesten Marken überhaupt. Vorallem für den Allrad-Antrieb Quattro ist Audi heute bekannt, dieser verhalf zu zahlreichen Rallye-Siegen. Die Marke Audi wurde im Laufe ihrer Geschichte oft wieder umbenannt oder sogar neu gegründet. August Horch gründete am 25. April 1910 die Audi Automobilwerke GmbH in Zwickau, nachdem er wegen Streitereien die A. Horch & Cie. Motorenwerke Zwickau verlassen hatte. Heute produziert Audi eine sehr breit gefächerte Modellpalette, wo sich von Kleinwagen bis SUVs alles finden lässt.

hotline unfallhelden

Warum UNFALLHELDEN?

  • Sparen Sie sich Zeit und Mühe nach dem Unfall

  • All inclusive: Gutachter, Werkstatt, Anwalt u.v.m.

  • TÜV-zertifiziert und sicher mit Partnern vor Ort

  • Für Sie entstehen keine Kosten

„Fazit: Unfall­helden nützlich und bequem“ Stiftung Warentest

UNFALLHELDEN ist bekannt aus:

logo chip
logo autobild
logo focus online
logo handelsblatt

Automarken mit B:

Bentley

Im Jahr 1919 gegründet gehört Bentley seit 1998 zur Volkswagen AG in Wolfsburg. Bentley und Rolls-Royce fungieren seit Jahren als Fahrzeuglieferanten des britischen Königshauses. Bentley, benannt nach dem Firmengründer Walter Bentley, steht sowohl für Rennsportautos, als auch für Limousinen der höheren Luxusklasse. Die State Limousine aus Beginn der 2000er Jahre ist eine handgefertigte „Staatskarosse“.

BMW

BMW gehört zu den beliebtesten und meistgekauften Automarken weltweit. 1913 von Karl Rapp gegründet, stellte das Unternehmen anfangs Flugzeugmotoren her. Seit April 1917 heißt das Unternehmen Bayerische Motoren Werke, kurz BMW. BMW-Motorrad, MINI und Rolls-Royce gehören ebenfalls zur BMW AG, denn BMW ist in fast jeder Modellnische vertreten. Der 3er BMW ist das beliebteste und meistverkaufte Fahrzeug von der Marke. Auch der 1er und 7er BMW gehören mit an die Spitze.

Automarken mit C:

Chevrolet

1911 gründete der Rennfahrer Louis Chevrolet seinen gleichnamigen Automobilkonzern in Detroit. Er wollte ein Konkurrenzmodell zu dem Fahrzeug Ford T herstellen und bereits ein Jahr nach der Gründung des Unternehmens wurde das Modell Classic Six hergestellt. Eines der bekanntesten Modelle dürfte bis heute die Corvette sein. General Motors übernahm Chevrolet und Daewoo, weshalb die ehemaligen Daewoo-Modelle heute unter dem Markennamen Chevrolet angeboten werden. Die Corvette ist heutzutage ohne den Markenzusatz Chevrolet erhältlich, da man fürchtete, das Image der „neuen“ Chevrolet-Fahrzeuge könnte dem Image der Corvette schaden.

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

Chrysler

Der ehemalige General Motors Vizechef Walter P. Chrysler gründete im Jahr 1925 die Chrysler Motor Corporation in Michigan. Die Marken Dodge, Imperial, DeSoto und Plymouth wurden innerhalb kürzester Zeit übernommen. In den USA bereits drittgrößer Automobilhersteller, fasste Chrysler mit der Übernahme des Konzerns Simca auch in Europa Fuß. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten wurde Chrysler inzwischen komplett von Fiat übernommen, nachdem es zuvor mit der Daimler Benz AG fusioniert hatte.

Citroën

Das französische Unternehmen wurde von André Citroën gegründet und das erste Auto des Unternehmens kam 1919 auf die Straßen. Typisch für Citroën ist die hydropneumatische Federung, welche beim Modell DS zum ersten Mal eingesetzt wurde. Citroën und Peugeot gehören heute zur PSA Group. Der offizielle Name des Konzerns ist: PSA Peugeot Citroën.

Automarken mit D:

Dacia

Unter dem Namen Dacia Personenwagen feierte der Automobilhersteller in seiner Heimat zunächste große Erfolge. Seit 1999 ist Dacia Teil des Renault-Konzerns. Durch Modelle wie den SUV Duster haben die Autobauer es geschafft, dass die Firma große Gewinne verbuchen konnte.

Daihatsu

Mitte der 1900er Jahre in Honshu gegründet, gilt Daihatsu als eines der ältesten japanischen Unternehmen. Die Produktpalette an Kraftfahrzeugen reichte vom Kleinwagen über die Segmente Kompakt- und Mittelklassewagen bis hin zu Vans, SUVs, Kleintransportern und Minibussen. Die Firma EFD Teile und Service GmbH aus Stuttgart übernahm Ende 2013 den Service für alle Fahrzeuge von Daihatsu, da das Unternehmen den Vertrieb von Neuwagen in Europa einstellte.

Dodge

1914 gründeten die Brüder John Francis und Horace Elgin Dodge ihre Automobilfirma und erzielten mit dem ersten hergestellten Fahrzeug bereits einen Volltreffer. Dieses war fast identisch mit dem Ford T, der einzige Unterschied lag darin, dass das Dodge-Modell mit einem elektrischen Anlasser ausgestattet war. Das bekannteste Modell war wohl der Sportwagen Viper. Chrysler übernahm später das Unternehmen, womit die Marke Dodge heute ebenfalls zum Fiat-Konzern gehört.

Automarken mit F:

Ferrari

Der italienische Sportwagen ist auf der ganzen Welt bekannt. 1947 wurde die Ferrari S.p.A. von Enzo Ferrari in Maranello gegründet. Der Ferrari wird nicht nur für den Rennsport, sondern auch für die normale Straßenbenutzung gebaut. Je nach Art der Nutzung wird er mit sechs, acht und zwölf Zylindern ausgestattet.

hotline unfallhelden

Das sagen unsere Kunden:

Excellenter Service, sehr empfehlenswert. Das beste was mir passieren konnte nach einem Autounfall

Karolin S.
Karolin S.UNFALLHELDEN-Kundin

Einfach genial! Der beste Service im Bereich Unfallabwicklung …einfach Hammer, besser gehts nicht 🙂 Top

Soheyl K.
Soheyl K.UNFALLHELDEN-Kunde

Sehr guter Service bin voll zufrieden

Greta G.
Greta G.UNFALLHELDEN-Kundin

… alleine hätte ich das wohl nie geschafft.

Nine M.
Nine M.UNFALLHELDEN-Kundin

Sehr guter Service, ich war rundum zufrieden. Die Unfallhelden nehmen einem lästige Arbeit ab.

Christoph D.
Christoph D.UNFALLHELDEN-Kunde

Automarken

automarken

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

Fiat

Heute gehören zum Fiat-Konzern die italienischen Marken Alfa Romeo, Lancia, Ferrari und Maserati, sowie seit 2014 die amerikanischen Marken Chrysler und Dodge. Gegründet im Jahr 1899 in Turin, stellte Fiat (Fabbrica Italiana Automobili Torino) vorerst kleine Autos wie den Fiat 500 her und schaffte damit einen großen Fortschritt in der Massenmotorisierung.

Ford

Ford ist der fünftgrößte Automobilhersteller der Welt. An Marken wie Jaguar, Aston Martin, Land Rover, Volvo und Mazda war Ford beteiligt. Die Namen Lincoln und Mercury gehören auch heute noch zu Ford. Die Marke ist durch einfache und relativ günstige Fahrzeuge so erfolgreich geworden. Das Imperium wurde 1903 von Henry Ford in Detroit gegründet.

Automarken mit H:

Honda

Honda ist ein japanisches, unabhängiges Unternehmen und gilt als zweitgrößter Automobilhersteller der Welt. Honda besetzt die gesamte Produktpalette vom Kleinwagen bis zum SUV, auch die Motorräder des Unternehmens haben einen sehr guten Ruf. Bei der Produktion von Motoren gilt Honda sogar als Marktführer.

Hummer

Der Hummer ist ein großes Geländefahrzeug, seine Bauart ist an die eines Militärfahrzeuges (HMMWV) angelehnt worden. Bevor die Produktion der Modelle H2 und H3 im Jahr 2010 eingestellt wurde galt Hummer als eine eigenständige Marke. Die Einstellung der Produktion lag zum größten Teil an dem enorm hohen Kraftstoffverbrauch – 30 Liter auf 100 Kilometer waren schlicht und ergreifend zu viel.

hotline unfallhelden

„Unfallhelden bietet ein Komplettpaket zum Thema Unfall und KFZ, verbunden mit dem Service einer vollständigen Unfallabwicklung, wie es im deutschen Raum kein zweites Angebot gibt.“ CHIP

UNFALLHELDEN ist bekannt aus:

logo chip
logo autobild
logo focus online
logo handelsblatt

Hyundai

Durch Kleinwagen mit bester Ausstattung schaffte es Hyundai, sich innerhalb der letzen Jahrzehnte als eine der besten Automarken zu behaupten. Besonders mit den i-Modellen schaffte das Unternehmen eine Steigerung von bis zu 350 Prozent. Gegründet im Jahr 1967 in Südkorea hat das Unternehmen fast nur Erfolge mit seinen Autos verbuchen können.

Automarken mit I:

Infiniti

Die Nobelmarke Infiniti von Nissan schrieb von Anfang an eine Erfolgsgeschichte. Das lag vielleicht auch daran, dass sie sich durch verbrauchsoptimierte Diesel-Motoren von allen anderen unterschieden hatte. Von internationalen Märkten bis nach Deutschland wurden die Niederlassungen fortgesetzt. Nach wie vor werden alle Infiniti Modelle auf Basis des Nissan FM aufgebaut.

Isuzu

Gegründet wurde das Unternehmen 1937, seit dem Jahr 1971 kooperiert Isuzu mit dem US-amerikanischen Automobilhersteller General Motors. Heute liegt der Schwerpunkt des Unternehmens auf Geländefahrzeugen. Bekannte Modelle sind etwa der Pickup D-Max oder der SUV Ascender.

Iveco

Iveco steht für Industrial Vehicles Corporation und wurde 1975 in Turin gegründet. Der Produktionsschwerpunkt liegt auf Lastkraftwagen, Transporter oder Spezialfahrzeugen für Technische Hilfswerke und Berufs- sowie freiwillige Feuerwehrfahrzeuge. Im Jahre 2011 wurde die Nutzfahrzeugmarke Iveco bei Fiat ausgegliedert. Die neu gegründete Firma Fiat Industrial ist seitdem an der Mailänder Börse notiert.

Automarken mit J:

Jaguar

Die Modelle von Jaguar punkten mit Eleganz, Sportlichkeit und Luxus. 1989 an Ford verkauft, zählt Jaguar seit 2008 zum indischen „Tata Motors“-Konzern. Jaguar hat seinen Ursprung in Großbritannien. Die „Katze auf sportlichen Pfoten“ konnte auch einige Erfolge im Rennsport verbuchen.

Jeep

Jeep gehört heute zu Fiat Chrysler Automobiles und produziert die Geländewagen Wrangler, Compass und Patriot. Die meisten verbinden das Wort Jeep mit einem Geländewagen. In Deutschland gehört der Jeep zu den beliebtesten amerikanischen Automarken.

Automarken mit K:

Kia

Kia begann erst 1973 mit dem Bau von Autos, obwohl es das Unternehmen bereits seit 1944 gab. Damals wurden nur Fahrräder hergestellt. Heute gilt Kia als der viertgrößte Fahrzeughersteller und entwickelt Fahrzeuge in fast jeder Fahrzeugkategorie.

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

Automarken mit L:

Lada

Mitte der 1960er Jahre wurde in Russland die Marke Lada gegründet, hinter der der russische Automobilhersteller AwtoWAS steht. Der Lada gilt als einfaches und kompaktes Auto, das gut für den Stadtverkehr geeignet ist. Im Laufe der Zeit hat Lada immer mehr Modelle entwickelt und gebaut, sodass inzwischen hunderte Vertragshändler den Lada importieren.

Lamborghini

Von dem italienischen Sportwagen hat sicherlich jeder schon etwas gehört. In Italien gibt es nach wie vor den Konkurrenzkampf zwischen Ferrari und Lamborghini. Gegründet wurde die Automobili Lamborghini Holding S. p. A. als selbständiges Unternehmen, indirekt gehört sie heute zur Volkswagen AG. Erst Anfang der 1960er Jahre wurde damit begonnen, ausgewählte Zwölfzylindersportwagen zu produzieren. Bekannte Modelle sind z. B., der Huracán und Aventador.

Lancia

Seit 1969 gehört Lancia zu Fiat. Bereits früher fällt der Lancia durch ausergewöhnliches Design und durch die erste selbsttragende Karosserie auf. Das Unternehmen Lancia & Co. Fabbrica Automobili wurde 1906 in Turin gegründet und verbuchte seitdem auch im Rallye-Sport viele Erfolge.

Land Rover

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde bereits die erste Serie des Landrovers entwickelt. In den 1980er Jahren brachte das Unternehmen den erfolgreichen Defender auf die Straßen. Der SUV Range Rover gehört zu den erfolgreichsten Modellen bisher. Erst 1978 entstand die Marke Land Rover aus der Geländewagenbaureihe von Rover.

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

Lexus

Seit dem Jahr 2006 gilt Lexus als Eigenmarke, davor war sie eine Automarke des japanischen Automobilproduzenten Toyota Motor Corporation. Lexus produziert hauptsächlich teure Luxuswagen. Der Lexus CT ist seit Anfang der 2010er Jahre für die Kompaktklasse hinzugekommen. Außerdem gilt Lexus als einer der ersten Automobilhersteller für Hybridautos.

Lotus

Colin Chapman gründete 1952 das Unternehmen Lotus, welches heute zum malaysischen Konzern DRB-HICOM gehört. Chapmans Motto „First take simplicity, then add lightness“ verhalf ihm zu einigen Weltmeistertiteln der Konstrukteure. Auch in der Formel 1 ist Lotus ein bekannter Name.

Automarken mit M:

Maserati

In Bologna wurde 1914 von fünf Brüdern das Unternehmen Maserati gegründet. Die Spezialisierung des Unternehmen lag auf Rennfahrzeugen, denn zwei der fünf Brüder hatten Talent als Rennfahrer. Der Dreizack, der auf der Marke zu sehen ist, spiegelt den Neptunbrunnen in Bologna wieder. Seit 1993 gehört Maserati zur Fiat Gruppe mit Sitz in Turin, erwirtschaftete aber erst 2007 Gewinne für die Fiat-Holding.

Mazda

1920 wurde die Marke von Jujiro Matsuda gegründet und ist seitdem eine der bekanntesten japanischen Automarken und auch in Europa besonders beliebt. Sie gehört zur Mazda Motor Corporation und fasste 1979 als Mazda Motors Deutschland GmbH auch in Deutschland Fuß. Aktuelle Modelle sind z. B., der Mazda 6 oder der Mazda CX-5.

Mercedes-Benz

Diese Automarke ist inzwischen weltweit bekannt. Heute produziert Mercedes fast alle Kraftfahrzeug-Bauformen, die Personenkraftwagen sind nach Klassen eingeteilt. Je höher der Buchstabe, desto schneller und geräumiger sind die Autos. Den Namen hat das Auto übrigens von einer Frau: Mercédés Adrienne Ramona Manuela Jellinek, so heißt die Tochter des Gründers Emil Jellinek. Mit ihrem Namen als Pseudonym stieg er um 1900 in die Automobilbranche ein. Erst 1926 schlossen sich Benz & Co. mit der Daimler-Motoren-Gesellschaft endgültig zu Mercedes-Benz zusammen.

hotline unfallhelden

Warum UNFALLHELDEN?

  • Bis zu 1.000 Euro mehr Schadensersatz

  • Sparen Sie sich Zeit und Mühe nach dem Unfall

  • All inclusive: Gutachter, Werkstatt, Anwalt u.v.m.

  • TÜV-zertifiziert und sicher mit Partnern vor Ort

  • Für Sie entstehen keine Kosten

„Fazit: Unfall­helden nützlich und bequem“ Stiftung Warentest

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

MINI

Seit 1959 wird er gebaut und heute gehört er zur BMW-Gruppe und wird in München entwickelt. Zu Beginn war der MINI für die Leute gedacht, die sich kein teures Auto leisten konnten. Heute hat der MINI Kultstatus. Das kleine Auto erfreut sich großer Beliebtheit, besonders, da er auch inzwischen in vielen Filmen zu sehen ist. Besonders beliebt sind der MINI One und der MINI Cooper.

Mitsubishi

Mitsubishi gilt als einer der großen Marktführer und ist seit der Gründung immer weiter auf dem Weg nach oben. Japanische Autos erfreuen sich überall einer gewissen Beliebtheit. Diese Marke sticht vorallem mit der Entwicklung von dem Elektrofahrzeug GR-HEV oder dem CA-MiEV mit Hybridantrieb hervor. Heute kooperiert Mitsubishi mit dem PSA-Konzern und produziert die Autos in Russland.

Automarken mit N:

Nissan

Die Marke schreibt eine wahre Erfolgsgeschichte. Nissan gilt als drittgrößter Automobilhersteller weltweit und kooperiert mit Renault und der Daimler AG. Besonders erfolgreich waren die Modelle Micra und Maxima. Auch bei den SUV’s war Nissan ganz vorne mit dabei.

Automarken mit O:

Opel

Nähmaschinen und Fahrräder waren die ersten Dinge die Opel seit 1862 produzierte. Erst ab 1898 begann das Unternehmen, auch Autos herzustellen. Unter der Leitung von General Motors begann der Aufstieg von Opel und das erste Elektro-Hybridfahrzeug der „Ampera“ war ein voller Erfolg.

Automarken mit P:

Peugeot

Der französische Autohersteller ist heute bekannt für eine ganze Palette an Fahrzeugen. 1810 wurde die Marke mit dem Löwen gegründet. Im Motor-Rallye-Sport war Peugeot teilweise sogar erfolgreicher als Audi und konnte viele Weltmeistertitel gewinnen.

Porsche

1931 von Ferdinand Porsche gegründet, gilt Porsche heute als Sportwagenhersteller mit langer Tradition. 1945 begann Porsche mit der Produktion eigener Fahrzeuge. So gut wie alle Fahrzeuge sind mit Heck- oder Mittelmotor angetrieben. Das bekannteste Modell ist der 911er, der in verschiedenen Variationen angeboten wird. Heute gehört Porsche zum VW-Konzern.

Automarken mit R:

Renault

Die französische Marke ist seit der Gründung 1898 in ihrer Heimat Frankreich sehr beliebt. Renault gehört zu den größten Fahrzeugherstellern weltweit und in Deutschland zu den umsatzstärksten ausländischen Automarken. Bekannte Modelle sind der Twingo und Clio.

Rolls-Royce

1904 wurde der erste funktionsfähige Prototyp vom Briten Henry Royce fertiggestellt. Heute verbindet man den Rolls-Royce mit viel Reichtum. Nach dem Konkurs im Jahr 1971 ist die Rolls-Royce Motor Cars Ltd. unter der Leitung von Torsten Müller-Ötvös in den BMW-Konzern eingegliedert worden. Heute werden die Autos in Goodwood produziert.

Automarken mit S:

SAAB

SAAB ist ein schwedisches Unternehmen, das 1937 gegründet wurde und vorerst nur Militärflugzeuge und Rüstungsgüter herstellte. Erst 10 Jahre später begann die Produktion von Fahrzeugen. Da die Modelle aber nicht den gewünschten Erfolg erzielten, hat inzwischen General Motors sämtliche Anteile von SAAB übernommen.

SEAT

Das spanische Unternehmen gilt in der Heimat als einer der größten Automobilhersteller. Ab 1983 wurde in Deutschland unter dem Namen Seat verkauft. Seat gehört zum VW-Konzern und zu den bekanntesten Modellen gehören der Ibiza und Leon.

Skoda

Gegründet wurde das Unternehmen 1895 in Tschechien und ist heute eine der ältesten Marken überhaupt. Skoda gehört zur Volkswagen AG und produziert alles vom Kleinwagen bis zur Limousine.

Smart

Smart kennt man als kleines, relativ günstiges Auto. Das war auch die Idee, die hinter der Marke steckte.
Smart wurde 1994 gegründet und gehört zur Daimler AG.

Subaru

1958 kam das erste Fahrzeug der Marke Subaru auf die Straßen. Subaru gehörte neben Jeep und Land Rover zu den einzigen drei Automarken, die ihre Fahrzeuge in Deutschland ausschließlich mit Allradantrieb angeboten haben. Nicht nur auf der Straße, sondern auch im Rallye-Sport konnte Subaru große Erfolge erzielen.

Suzuki

Knapp 28 Jahre nach der Gründung des Unternehmens kam das erste Kfz der Marke auf die Straßen. Angefangen mit Motorrädern wurde Suzuki im Laufe der Jahre zu einem international erfolgreichen japanischen Autobauer. Mit günstigen Kleinwagen und der Beteiligung von General Motors schaffte es die Marke, zu einer festen Größe in Europa zu werden.

Automarken mit T:

Tata

1945 gegründet, gilt Tata heute als der größte Automobilhersteller in Indien und überzeugt mit dem billigsten Kleinwagen der Welt. Jaguar Land Rover Automotive PLC und die Daimler Motor Company sind zum großen Teil verantwortlich für die enormen Gewinne.

Tesla Motors

Die Tesla Motors Inc., benannt nach dem Erfinder des Gleichstroms Nikola Tesla, mit Sitz im Silicon Valley, ist eines der umweltbewusstesten Unternehmen der Automobilbranche weltweit. Bei der Gründung 2003 war Teslas Ziel, Elektrofahrzeuge für den durchschnittlichen Verbraucher attraktiv zu machen. Und das hat gut funktioniert. Die sportliche Limousine Model S hat im Jahr 2013 zu ernormen Erfolgen geführt. Der bekannte Unternehmen und Visionär Elon Musk wird häufig als Gründer des Unternehmens genannt. Jedoch war er an der Gründung des Unternehmens nicht beteiligt, sondern trat erst später als Investor hinzu. Die großen Erfolge des Unternehmens sind dennoch weitläufig ihm zuzuschreiben.

Toyota

Toyota gilt als die Nr.1 der Automobilhersteller der ganzen Welt. Der Kleinwagen Corolla gehört nach wie vor zu den meistverkauften Fahrzeugen auf dem Globus. 1936 gegründet, gehört Toyota heute zu den größten börsennotierten Konzernen weltweit.

Automarken mit V:

Volkswagen

VW, Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche gehören alle mit zum VW-Konzern. Ebenfalls vertreten ist VW bei der Nutzfahrzeugsparte und dem Motorradmarkt. Der größte europäische Automobilhersteller begann 1946 den Käfer zu bauen – und damit begann der Aufstieg der Marke.

Volvo

Volvo stand schon immer für einen besonders hohen Sicherheitsstandard. Den lateinischen Namen Volvo kann man mit „ich rolle“ übersetzen. Der schwedische Automobilhersteller präsentierte sein erstes Fahrzeug 1927. Seit 2010 gehört Volvo zum Geely-Konzern.

Fragen zu einem Verkehrsunfall? Der TÜV-geprüfte KFZ-Schadenservice der UNFALLHELDEN hilft!

Oder rufen Sie uns einfach an: 0800 72 41 794

Das könnte Sie auch interessieren:

wartungsarbeiten auto ölstand messen

Wartungsarbeiten am Auto selbst erledigen

Wartungsarbeiten am Auto selbst erledigen: Der Ratgeber der UNFALLHELDEN klärt auf, was man am Auto selbst erledigen kann.
spritverbrauch

Spritverbrauch

Spritverbrauch: Wird bei den Herstellerangaben zum Spritverbrauch generell geschummelt? Der Ratgeber der UNFALLHELDEN geht der Sache nach.
auto innenraum saugen

Das Auto innen reinigen

Das Auto innen reinigen: Der Ratgeber der UNFALLHELDEN erklärt, wie man den Innenraum des Autos am besten wieder sauber bekommt.
autopflege waschanlage

Autopflege im Winter

Autopflege im Winter: Der Ratgeber der UNFALLHELDEN erläutert, worauf Autobesitzer bei der Fahrzeugpflege im Winter Acht geben sollten.
parkrempler

Der Parkpilot in modernen Kraftfahrzeugen

Der Parkpilot: Was es mit dem Rückfahrwarner in modernen Automobilen auf sich hat, erläutert der Ratgeber der UNFALLHELDEN.
frau im auto vollbremsung

Das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist

Das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist: Der Ratgeber erläutert, wie Autounfälle durch ein Umfeldbeobachtungssystem verhindert werden können.
autoreifen

Geschwindigkeitsindex und Tragfähigkeitsindex

Geschwindigkeitsindex und Tragfähigkeitsindex: Der Ratgeber der UNFALLHELDEN gibt Aufschluss, was es bei Reifen zu beachten gibt.
automarken

Automarken im Überblick

Das Automarken Lexikon von A-Z: Die Unfallhelden zeigen historische Fakten und allerlei Wissenswertes über Automarken aus aller Welt.
sicherheitstechnik im auto

Sicherheitstechnik im Auto

Moderne Sicherheitstechnik im Auto: Eine Beschreibung der Entwicklung von 1959 bis heute gibt der Ratgeber der UNFALLHELDEN.
adaptives kurvenlicht

Adaptives Kurvenlicht

Adaptives Kurvenlicht: Der Ratgeber der UNFALLHELDEN erklärt, wie das adaptive Kurvenlicht an modernen Autos funktioniert.
starthilfekabel

Starthilfe in der kalten Jahreszeit

Starthilfe in der kalten Jahreszeit. Der Ratgeber der UNFALLHELDEN erklärt, wie die Starthilfe funktioniert und worauf man Acht geben muss.
oldtimer garage standschaeden

Standschäden am Auto

Standschäden am Auto: Der Ratgeber der UNFALLHELDEN erklärt, wie sich Standschäden am Auto bei längeren Stehzeiten vermeiden lassen.